Winnenden

Hier gibt’s Corona-Schnelltests für Privatleute

Schnelltest Sars-CoV-2 Rapid Antigen Test symbol symbolbild
Symbolbild. © Benjamin Büttner

Wenn sich Privatleute zu einem Corona-Schnelltest anmelden wollen, haben sie immer mehr Möglichkeiten. Wichtig ist jedoch, dass man sich vorher anmeldet, am besten online, und dass man keine Krankheitssymptome hat. Die Schnelltests sind nur für Menschen geeignet, die sich gesund fühlen, aber vor einem Verwandtenbesuch sicher sein wollen, nicht trotzdem das Coronavirus zu übertragen. Doch wie weit muss ich zum Testort fahren? Entscheidend sind der Wohnort, der Preis, aber natürlich auch die Verfügbarkeit von Terminen.

Für Winnender ist das Rems-Murr-Klinikum Am Jakobsweg 1 die nächste Adresse. Dort besteht die Schnelltestmöglichkeit für Privatleute noch bis 31. Januar. Die Terminvereinbarung läuft bis 30. Januar unter www.rems-murr-kliniken.de (Link „Informationen zum neuartigen Coronavirus“). Für 35 Euro kann man sich hier testen lassen, in bar bezahlen oder überweisen. Täglich sind 38 Tests in der Zeit von 7.30 bis 12 Uhr möglich.

In Ludwigsburg ist der gebürtige Winnender Noah Schäftlmeier der Betreiber des Schnelltestzentrums. Es befindet sich am Ortseingang, bei der Tennishalle, die an der Landesstraße zwischen Ludwigsburg und Remseck liegt. Alle weiteren Infos und Anmeldung im Internet unter der Adresse www.schnell-coronatest.de – der Preis liegt bei 32,90 Euro.

In Rudersberg bietet die Firma Inocura Schnelltests für 40 Euro an. Getestet wird auf dem Parkplatz an der Welzheimer Straße. Im Raum Schorndorf sind bislang folgende Apotheken bekannt, die Schnelltests anbieten: zum Beispiel die Bären-Apotheke in Remshalden-Grunbach, die Michaels-Apotheke in Winterbach und die Uhland-Apotheke in Schorndorf. Die Preise liegen bei 39 und 40 Euro.