Winnenden

Hochwasserschutz, Mikroplastik: Wie umweltverträglich wird der neue Kunstrasenplatz in Hertmannsweiler?

Kunstrasenplatz
Trainingsplatz in Hertmannsweiler:  An dieser Stelle wird der Kunstrasenplatz angelegt, links wird die Zuschauertribüne stehen. © ALEXANDRA PALMIZI

Der SV Hertmannsweiler bekommt einen neuen Kunstrasen-Sportplatz, was überhaupt nicht selbstverständlich ist, weil der Platz erstens teuer ist (er kostet 1,36 Millionen Euro) und weil er zweitens so gebaut werden muss, dass er zwei absehbare Umweltprobleme berücksichtigt: die Mikroplastikgefahr und das Hochwasserrisiko. Wie schafft es die Stadt, mit diesen drei Schwierigkeiten umzugehen?

Das eklatanteste Problem ist das Mikroplastik. In den letzten Jahren kam die Diskussion über die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar