Winnenden

Im Artemisia-Streit bleibt Dr. Hans-Martin Hirt auf Konfrontationskurs

Artemisia Annua
Hans-Martin Hirt und die Pflanze Artemisia annua anamed. © Benjamin Büttner

Die Freunde des Heilkrauts Artemisia wollen die Schlappe nicht hinnehmen, die sie vor dem Verwaltungsgericht erlitten haben. Dr. Hans-Martin Hirt, Apotheker und Vorsitzender des Winnender Vereins Anamed, droht dem Landratsamt damit, dass er Beschwerde einlegt gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts und dass er im Hauptverfahren „mit größter Anstrengung“ eine Klage betreibe.

Am 1. Dezember hatte noch ein gütliches Gespräch im Landratsamt stattgefunden, über das die Beteiligten

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich