Winnenden

Impfen kostenlos und ohne Termin an vier Tagen in Winnenden möglich - auch für Kinder und Jugendliche

Impftruck
Zur Verfügung stehen Biontech und Johnson&Johnson © Alexandra Palmizi

Die Stadt Winnenden bietet Impfungen gegen Corona ohne vorherige Terminvereinbarung mitten in der Stadt und noch vor Beginn der Sommerferien an. Die Aktion findet am Dienstag, 27. Juli, von 14 bis 18 Uhr in der Kreissparkasse an der Marktstraße 51 bis 53 statt, also direkt am Marktplatz. Auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren dürfen vorbeikommen. Eine Kinderärztin oder ein Kinderarzt wird Mitglied des mobilen Impfteams in Winnenden sein. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe der Firmen Biontech (zwei Impftermine erforderlich) sowie Johnson&Johnson (nur ein Impftermin erforderlich). Der Zweittermin mit dem Biontech-Produkt findet zu einem späteren Zeitpunkt im Kreisimpfzentrum in Waiblingen statt.

Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth appelliert an die Bürgerinnen und Bürger: „Nutzen Sie diese unkomplizierte Chance und lassen Sie sich impfen. Gemeinsam können wir so die Ausbreitung des Coronavirus weiter eindämmen und den Sommer sicher genießen.“

Zeitfenster an drei weiteren Tagen in der Hermann-Schwab-Halle

In den Sommerferien gibt es zudem drei weitere Impfzeitfenster, an denen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Winnenden sowie der Gemeinden Leutenbach und Schwaikheim die Möglichkeit haben, sich ebenfalls ohne vorherige Anmeldung in der Hermann-Schwab-Halle impfen zu lassen. Am Dienstag, 3. August (11.45 bis 13.30 Uhr), Mittwoch, 4. August (9.30 bis 12.45 Uhr), und Donnerstag, 5. August (9.30 bis 11.30 Uhr) kurzfristig ohne Terminvereinbarung eine Erstimpfung zu bekommen. Vor Ort bekommt man dann einen Termin für die Zweitimpfung im Kreisimpfzentrum Waiblingen in drei bis sechs Wochen.

An den drei Augusttagen finden außerdem parallel die Zweitimpftermine der zurückliegenden Impfaktion vom 22. bis 24. Juni statt.

Man muss nur seinen Ausweis und Impfpass mitbringen, unter 18-Jährige ihre Eltern

Mitzubringen sind zu jeder Impfung der Personalausweis, der Impfpass sowie, falls vorhanden, ein Medikamentenplan. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren können nur im Beisein ihrer Eltern geimpft werden.

Die Stadt schließt sich mit diesen Aktionen der landesweiten Kampagne namens #Dranbleiben an.

Die Stadt Winnenden bietet Impfungen gegen Corona ohne vorherige Terminvereinbarung mitten in der Stadt und noch vor Beginn der Sommerferien an. Die Aktion findet am Dienstag, 27. Juli, von 14 bis 18 Uhr in der Kreissparkasse an der Marktstraße 51 bis 53 statt, also direkt am Marktplatz. Auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren dürfen vorbeikommen. Eine Kinderärztin oder ein Kinderarzt wird Mitglied des mobilen Impfteams in Winnenden sein. Zur Verfügung stehen die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper