Winnenden

In der Geisterstadt: Wie die Ausgangssperre auf Winnenden und seine Bürger wirkt

Ausgangssperre in Winnenden
Geisterhaft verlassen: der Adlerplatz um 20.45 Uhr. Die großen Geschäfte schließen schon um 20 Uhr. © Benjamin Büttner

Was ist los am Freitagabend im Städtle? Ein kleiner Streifzug durch Winnenden, am dritten Abend der Ausgangssperre im Rems-Murr-Kreis.

Wir starten am Winnender Bahnhof – normalerweise pulsiert hier das Leben, Nachtschwärmer machen sich um kurz vor 21 Uhr so langsam auf den Weg in die Clubs, während andere nach Theater und Konzert wieder nach Hause kommen. Die seit Mittwoch geltende Ausgangssperre verwandelt Winnenden jedoch in eine Geisterstadt. Zwar fahren S-Bahnen, Regionalzüge und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich