Winnenden

Klinikum: 900 neue Parkplätze

Parkplatz Symbol Parken parkschild symbolbild
Symbolbild. © pixabay.com/CC0 Public Domain

Winnenden.

Am Rems-Murr-Klinikum soll die Parkplatz-Kapazität fast verdoppelt werden. Die Kreisbau plant, über die heute knapp oberirdischen 1000 Parkplätze hinaus zwei neue Parkhäuser zu bauen. Die Dimensionen sind gewaltig. Die beiden Parkhäuser sollen nämlich 900 Stellplätze aufweisen. Dies geht weit über die bisherigen Planungen hinaus, die ein Parkhaus mit 282 Plätzen vorsahen.

Als das Klinikum im Sommer 2014 in Betrieb ging, wurde an den ersten Tagen deutlich, dass der Bedarf an Parkplätzen krass unterschätzt worden war. Rund ums neue Krankenhaus herrschte Parkchaos. Für die Mitarbeiter und Besucher stand nicht genug Parkraum zur Verfügung. Im benachbarten Wohngebiet ist seit zwei Jahren der Ärger groß, weil wegen des Krankenhauses ständig die Straßen zugeparkt sind. Unmut auch beim Wunnebad: Auf dessen kostenlosen Parkplatz weichen Besucher und Mitarbeiter gern aus, selbst wenn es einen kleinen Fußmarsch bedeutet.

Am Freitag war weder vom Klinikum noch von der Kreisbaugesellschaft oder dem Landratsamt eine Stellungnahme zu bekommen, warum die bisherigen Pläne über den Haufen geworfen werden und wie viel die Parkhäuser kosten. Bauherr soll wiederum die Kreisbau sein. Am Dienstag diskutiert der Gemeinderat über eine Änderung des Bebauungsplanes, die Voraussetzung für die Parkhäuser ist.