Winnenden

"Kommune bewegt Welt": Stadt Winnenden sammelt Stimmen für Wettbewerb

rathaus winnenden verwaltung kommune stadt symbol symbolbild symbolfoto
Rathaus Winnenden. © Joachim Mogck

Winnenden beteiligt sich mit dem Aufforstungsprojekt des Winnender Vereins Discover am Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, pro Jahr 30 000 Bäume in ländlichen Gemeinden und Schulen in Afrika zu pflanzen und zu pflegen, dafür das Geld zur Verfügung zu stellen.

Über den Verein und die finanzielle Beteiligung der Stadt arbeiten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Winnenden und zusammen mit Initiativen in Uganda und Simbabwe aktiv mit, den schlimmen Auswirkungen der Klimakatastrophe vor Ort entgegenzuwirken, Ernährungssicherheit zu schaffen und Fluchtursachen zu bekämpfen. Das Interesse an den Projekten von Discover lässt in Winnenden ein gemeinsames Engagement für Entwicklungszusammenarbeit entstehen.

Stimmabgabe ist bis 19. August möglich

Bei der diesjährigen Ausgabe des Wettbewerbs „Kommune bewegt Welt“ hat Winnenden nun gleich in zwei Kategorien Chancen auf den Gewinn. Außer in der Kategorie „Kommune“ tritt Winnenden auch beim Publikumspreis des Wettbewerbs an, der erstmalig durch die Öffentlichkeit entschieden wird. Nun sind also die Bürgerinnen und Bürger gefragt, ihre Stimme für Winnenden abzugeben. Damit unterschiedlich große Kommunen die gleiche Chance haben, werden die abgegebenen Stimmen für eine Kommune mit ihrer Einwohnerzahl ins Verhältnis gesetzt.

Alle am Publikumspreis teilnehmenden Städte, Landkreise und Gemeinden, 36 an der Zahl, bewarben sich mit einer Antwort auf die Frage, warum ihr Engagement in der kommunalen Entwicklungspolitik zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beiträgt. Die Antworten lesen und abstimmen kann man im Internet unter der Adresse https://engagementglobal.sslsurvey.de/Kommune-bewegt-Welt

Die Abstimmung ist bis zum 19. August möglich, der Siegerkommune winken 3000 Euro Preisgeld.

Kategorie kleine Kommune: Jury tagt

Über die anderen Kommunen-Kategorien wird eine unabhängige Jury mit Vertretenden aus unterschiedlichen Ministerien, der Kommunalebene, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und ehemaligen Gewinnerkommunen entscheiden. Sie kommt am 7. Juli zusammen, um die Bewerbungen zu bewerten. Die Gewinnerkommunen werden bei der Preisverleihung am 15. September in Düren öffentlich bekanntgegeben. Die jeweils Erstplatzierten in den drei Kategorien können 20 000 Euro gewinnen, die Zweitplatzierten 15 000 Euro, und es gibt auch einen Newcomer-Preis in Höhe von 10 000 Euro.

Der Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ ist ein entwicklungspolitischer Wettbewerb. Bewertet wird, neben den entwicklungspolitischen Inhalten, wie sich die Zusammenarbeit von Kommunen und zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren gestaltet und inwieweit sie Kriterien wie Nachhaltigkeit, kontinuierliche Zusammenarbeit, strukturelle Maßnahmen zur Förderung von Partizipation entspricht.

Der Wettbewerb wird durchgeführt von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Winnenden beteiligt sich mit dem Aufforstungsprojekt des Winnender Vereins Discover am Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, pro Jahr 30 000 Bäume in ländlichen Gemeinden und Schulen in Afrika zu pflanzen und zu pflegen, dafür das Geld zur Verfügung zu stellen.

Über den Verein und die finanzielle Beteiligung der Stadt arbeiten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Winnenden und zusammen mit Initiativen in Uganda und

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper