Winnenden

Konflikt ums Wunnebad in der Haushaltsdebatte des Gemeinderats

Beboard
Kurs im Wunnebad: Die Mehrheit im Gemeinderat will das Bad um ein Kursbecken erweitern - aber in der Haushaltsberatung war die Erweiterung umstritten. © Benjamin Büttner

Kann man einem Haushaltsplan zustimmen, wenn darin indirekt eine Rieseninvestition von 24 Millionen Euro ins Wunnebad verankert ist? Kann man den Plan billigen, obwohl darin Abstriche beim Klimaschutz eingebaut sind? Kann man ihn durchwinken, auch wenn die Stadt nach einem Sozialbauprinzip handelt, das den Käufern von Eigentumswohnungen höhere Preise abverlangt, um damit Sozialwohnungen teilweise mitzufinanzieren? Man kann. Der Winnender Gemeinderat hat diese Woche mit großer Mehrheit den

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion