Winnenden

Konzerttage beim Klinikum

0bdbdd29-6979-464b-ab6c-91d9464ac68d.jpg_0
Am Dienstag vor dem Klinikum: Musik für Patienten. © Büttner / ZVW

Winnenden.
Wer im Klinikum liegt, oder im Pflegeheim lebt, kann nicht zu den Konzerten. Aber Konzerte können zu ihm. Am Dienstag, zum Beispiel, spielte ein Winnender Posaunenchor auf der Piazza des Kreis-Klinikums.

Schmetternde Blechinstrumente

Das Ensemble aus Höfen, Baach und Birkmannsweiler ist sehr gut besetzt, von der Tuba übers Waldhorn bis zu den vielen und teilweise auch jungen Trompetern, und entsprechend schmetterten die Blech-Instrumente: Rhythmisch beschwingt klangen sie, froh und freudig.

Auf allen Etagen des Klinikums öffneten sich Fenster von Patientenzimmern. Aus dem Klinikum trat eine junge Familie mit einem Neugeborenen, und der Mann fotografierte Mutter mit Kind vor den Musikern. Fürs Baby dürfte dies die erste Livemusik seines Lebens gewesen sein.

Am Donnerstag spielt der Posaunenchor der Methodisten

Die Musiker spielten, bis sich die Nacht über sie senkte und sie ihre Noten nicht mehr sehen konnten. Täglich bis 10. Februar finden meist am späten Nachmittag in den Heimen Haus im Schelmenholz, ASB Wohnzentrum, Haus Elim und im Rems-Murr-Klinikum Konzerte mit Ensembles aus Winnenden und Stuttgart statt.

Engagierte Musiker stellen sich durch die Vermittlung von Bürgermentorin Angelika Bochnig und dem ehemaligen Leiter der Musikschule, Dr. Gerd Eicker, in den Dienst dieser Sache. Zu den Platzkonzerten kann jeder kommen. Am Donnerstag um 17.30 Uhr spielt der Posaunenchor der Methodisten auf der Piazza des Klinikums.