Winnenden

Kreisstraße zwischen Winnenden-Baach und Bürg im Sommer 2021 wegen Baumaßnahmen für mehrere Monate gesperrt

Kreisstraße zwischen Winnenden-Bach und -Bürg_Foto Landratsamt (002)
Die Kreisstraße zwischen Baach und Bürg wird im Sommer 2021 ausgebaut. © Landratsamts Rems-Murr-Kreis

Wegen Ausbauarbeiten an der Strecke zwischen den Winnender Ortsteilen Baach und Bürg soll die Kreisstraße 1914 ab den Sommerferien 2021 für mehrere Monate voll gesperrt werden. Das gibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung am Montag (30.11.) bekannt.

Laut dem Landratsamt gebe es dort seit vielen Jahren Probleme. Die Hangrutsche entlang der Strecke würde immer wieder Schäden an der Straße verursachen und müssten laufend saniert werden. Weil die Spur zu schmal sei, müssten zudem Busse, die sich entgegenkommen, schwierige Ausweichmanöver durchführen. Das hätte zur Folge, dass die Ränder der Straße beschädigt würden und immer weiter absackten.

Um diese Probleme zu beseitigen, sollen die Hänge nun gestützt und die Fahrbahn verbreitert werde.

„Aufgrund der Gefahrenstellen und der regelmäßigen Schäden durch Setzungen ist dieser Kreisstraßen-Ausbau längst überfällig - wir Winnender bitten schon viele Jahre darum“, sagt der Winnender Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth und freut sich darüber, dass die Baumaßnahmen voraussichtlich im Spätsommer des nächsten Jahres beginnen.

Hintergrund:

Die Kreisstraße K 1914 hat als ehemalige Landesstraße eine wichtige Zubringerfunktion. Sie beginnt an der Einmündung in die Landesstraße L 1140 bei Winnenden-Birkmannsweiler und führt bis zur Einmündung in die Landesstraße L 1120 bei Berglen-Stöckenhof.