Winnenden

Kurzlebige Kunst von Annette Härdter auf dem Asphalt in Winnenden-Höfen

auto
Auto auf Dohlendeckel. © Layer-Stahl

Der Asphalt in Höfen ist auch nicht schöner als anderswo und Dohlendeckel sind halt Dohlendeckel. Aber manchmal entfaltet sich Street-Art am Boden, grinst ein Monsterle aus dem Asphalt am Grasrand heraus, oder wird aus den Metallschlitzen im Dohlendeckel die Kühlerhaube und aus dem ganzen Deckel der Rahm für ein Bild von einem Auto. Es ist amüsant und manchmal verblüffend, was sich auf der Straße in Höfen zeigt, und es ist schnelllebig. Weil die Malerin Annette Härdter mit Kreide malt, überleben ihre Bilder den nächsten Regen nicht und sind vielleicht jetzt schon von Autoreifen verwischt. Eine geschätzte Leserin hat uns die Fotos eingeschickt.

STreet-Art
Monsterle am Straßenrand. © Layer-Stahl