Winnenden

„Leichentourismus“: Pathologie im Klinikum ist zu klein

„Leichentourismus“ am Klinikum_0
Krankenhäuser müssen Verstorbene mangels Platz in Kühlhäuser von Bestattungsunternehmen bringen lassen – das ist offenbar ein ganz übliches Vorgehen nicht nur im Rems-Murr-Kreis. © adobe stock/ Thaut Images

Winnenden.
Der Tagesordnungspunkt 5.3.16 hatte Brisanz. „Erweiterung der Kühleinheit im Rems-Murr-Klinikum Winnenden um mindestens neun Plätze (idealerweise um zwölf Plätze)“. Die zu klein konzipierte Pathologie im neuen Krankenhaus führe zu „Leichentourismus“. Die Zustände in der stets überfüllten Prosektur seien pietätlos, begründete Charlotte Klinghoffer ihren Antrag im Verwaltungs-, Kultur- und Sozialausschuss des Kreistages. Landrat Dr.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar