Winnenden

Lidl-Abriss beginnt im Frühjahr

Neubau Lidl Winnenden_0
So soll der neue Lidl in Winnenden aussehen. © Laura Edenberger

Winnenden. Lidl will schon im Oktober sein Verkaufszelt auf dem Lidl-Parkplatz an der Waiblinger Straße vorbereiten. Im April 2019 beginnt der Abbruch des heutigen Lidl. Der neue Lidl soll – wenn alles gut geht – im Frühjahr 2020 fertig werden.



Diese Daten hat die Lidl-Pressestelle am Montag mitgeteilt. Lidl kündigt einen „modernen, zukunftsfähigen und nachhaltigen Neubau“an und schreibt: „Die neue Filiale soll über besonders umweltfreundliche Technik verfügen.“

Sehr viel mit der Stadt abgestimmt

In der Winnender Stadtverwaltung sieht man die Lidl-Pläne als Chance. Die Firma stimmte sehr viel mit der Stadt ab. Markus Schlecht, der Leiter des Stadtentwicklungsamts, sieht im künftigen Lidl-Gebäude einen Schritt zu einer städtebaulichen Neugestaltung der Stadteinfahrt., wie er unserer Zeitung am Samstag mitteilte.

Lidl ist Beispiel für künftige Bauten an der Waiblinger Straße

„Entlang der Waiblinger Straße sind von der Rewe-Kreuzung bis zum Zipfelbach überwiegend eingeschossige gewerbliche Gebäude, offene Lagerplätze, Abstellflächen für Autos, die Kundenparkplätze des bestehenden Lidl-Marktes und die Ausstellungsfläche des Autohauses Walter Mulfinger vorhanden. Aus städtebaulicher Sicht sollen mehrgeschossige Gebäude in einem Abstand von rund fünf Metern eine städtebauliche Raumkante entlang der Waiblinger Straße ausbilden.“ Lidl ist sozusagen ein Beispiel für künftige Bauten an dieser Straße.

Verkaufsfläche von 1400 Quadratmetern

Im Tiefgaragengeschoss sind 74 Stellplätze für Mitarbeiter der Büros und von Lidl vorgesehen. Die Zu- und Abfahrt der Tiefgarage liegt im Nordosten an der Brückenstraße. Im Erdgeschoss ist der Verkaufsraum mit einer Verkaufsfläche von 1 400 Quadratmetern sowie den Lageflächen und den Nebenräumen vorgesehen. Der Markteingang befindet sich zum Kundenparkplatz orientiert an der nordwestlichen Gebäudeecke. Im Obergeschoss sind rund 1 100 Quadratmeter Büroräume und zugehörige Nebenräume vorgesehen. Der Zugang liegt an der Ecke Waiblinger Straße/Brückenstraße.