Winnenden

Mann aus Berglen angeklagt wegen Vergewaltigung - aber nicht verurteilt

Symbolfoto Amtsgericht
Amtsgericht Waiblingen. © Joachim Mogck

In einem Vergewaltigungsprozess vor dem Waiblinger Schöffengericht kam es zu einem Freispruch für den Angeklagten aus Berglen. Danach hatte es nicht von Anfang an ausgesehen. Das Gericht ist der Ansicht, dass die Aussagen des Opfers keineswegs aus der Luft gegriffen sind. Sie mache nicht den Eindruck eines Menschen, der herumlaufe und meine, andere zu Unrecht beschuldigen zu müssen. Hätte sie diese Absicht gehabt, dann hätte sie es anders anfangen können. Was sie in diesem Wirrwarr an Taten,

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion