Winnenden

Masernimpfpflicht: Wie reagieren Eltern?

a3b5e542-396e-4c23-b051-84fe5d2a9e16.jpg_0
Die neue Masern-Impfpflicht treibt die Menschen offenbar nicht in die Praxen: Dr. Ralf Brügel, Schorndorfer Kinderarzt und Sprecher der Kinderärzte im Kreis, hatte in diesem Jahr bislang gerade mal zwei Patienten, die explizit wegen der Impfpflicht kamen. © Pixabay

Winnenden.
Noch ist die Vorschrift ganz neu: Kitas und Schulen dürfen keine Kinder aufnehmen, die nicht geimpft sind oder keinen Nachweis über Masernschutz vorlegen können. Ist das in Winnenden ein Problem? „Bei uns ist es noch ziemlich ruhig“, sagt Thomas Pfeifer, Amtsleiter für Jugend und Familien. „Alle neu aufgenommenen Kinder in den Kitas haben den Nachweis vorgelegt. Von Impfverweigerern ist mir nichts bekannt. Die Kinder, die schon länger in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich