Winnenden

Messengers erneut Deutsche Meister im Hip Hop

hiphoptänzer_0
Die Messengers haben's geschafft: Deutscher Meister! © Martin Schmitzer

Leutenbach.
„The Messengers“ sind bei den Deutschen Meisterschaften in der Erwachsenen-Kategorie erneut ganz vorne gelandet, zum mittlerweile vierten Mal. Die 2007 im Leutenbacher Jugendhaus gegründete Hip Hop-Streetdance-Formation hat sich damit für die im August stattfindenden Weltmeisterschaften in Phoenix/USA qualifiziert. Die Formation hat sich in Hannover unter 20 Bewerbern durchgesetzt.

Die Mitglieder der Formation kommen schon längst nicht mehr nur aus Leutenbach, sondern aus dem ganzen Stuttgarter Raum, zwei sogar aus Offenburg. Die meisten geben sogar selbst mittlerweile Tanzunterricht. Trainiert wird an jedem Wochenende, am Samstag und am Sonntag, in einer Stuttgarter Tanzschule. In Hannover ist nur eine siebenköpfige Auswahl – Florin Elsner, Daniel Weber, Dennis Catalano, Dcemo Arora, Saverio Constante, Marius Braun, Elijah Latter – angetreten. Das gesamte Team besteht aus etwa 15 jungen Männer im Alter von 19 bis 27 Jahre.

Sponsoren gesucht

Für die Finanzierung der WM-Teilnahme werden noch Sponsoren gesucht. Dort treten rund 4000 Tänzer aus 50 Ländern an. Über die Konkurrenz, die sie erwartet, wisse man nur teilweise Bescheid, habe eben die Infos, die man dazu online im Netz finde, so Florin Elsner.

Das Ziel sei für sie aber ganz klar die Qualifikation fürs Finale der besten Zehn, das in einer großen Arena über die Bühne geht, in der sonst Konzerte stattfinden. Die Chancen stünden insofern besser als früher, weil ihr neues Konzept sehr speziell sei, mehr typische traditionelle deutsche Elemente für die Show vorgesehen sind, so Elsner: „Wir gehen davon aus, dass wir uns damit deutlich abheben von den anderen, unverwechselbarer sein werden.“