Winnenden

Mittagessen ohne Betriebsrestaurant - bei Kärcher in Winnenden ist es möglich

Kaerchercoronakantine
Ein bisschen feiner als Leberkäswecken: Vollkornbrot mit Pastrami, Rucola und Frischkäse kommt bei Kärcher in die Tüte. © Gaby Schneider

Dem Küchenchef sind die Hände gebunden. Seine gewohnten, feinen Menüs darf er nicht auftischen, denn die Infektionsgefahr im Betriebsrestaurant wäre viel zu groß, die gemeinsamen Mittagessen sind bei Kärcher genauso verboten wie in der gesamten Gastronomie. Trotzdem gibt’s bei Kärcher was zum Schnabulieren. Jeden Tag ein bisschen was anderes. Immer frisch geliefert und vom Küchenteam in Kärcher-Räumen liebevoll zubereitet und sorgsam verpackt in großen Vespertüten aus Papier. Wie Kärcher es

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion