Winnenden

Nach Urteil in Prozess um Vergewaltigung: Staatsanwaltschaft legt Berufung ein

Landgericht
Der Fall wird am Landgericht neu aufgerollt. © Alexandra Palmizi

Der Prozess gegen einen 23-Jährigen aus dem Raum Winnenden, dem seine Ex-Freundin Vergewaltigung vorwirft, wird am Landgericht Stuttgart neu aufgerollt. Staatsanwältin Stefanie Ruben von der Pressestelle der Staatsanwaltschaft Stuttgart teilt unserer Redaktion auf Anfrage mit: „Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat gegen das Urteil des Amtsgerichts Waiblingen vom 01.08.2022 Berufung eingelegt.“

Gewalttätig und mehrfach vorbestraft

Der 23-Jährige war vom Schöffengericht um Richter Steffen Kärcher zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten wegen vorsätzlicher Körperverletzung in zwei Fällen verurteilt worden. Er hatte seine Freundin in der rund ein Jahr andauernden Beziehung nach Angaben der heute 22-Jährigen immer wieder beleidigt und geschlagen. Einmal brach er ihr sogar die Nase.

Nach der Trennung im August 2021 war die junge Frau zur Polizei gegangen und hatte ihn angezeigt.

Ihren schwerwiegendsten Vorwurf, der Mann habe sie bereits im August 2020 vergewaltigt, sah das Gericht allerdings als nicht sicher nachweisbar an – obwohl das Opfer den Übergriff detailliert und laut Richter Kärcher „grundsätzlich glaubhaft“ geschildert hatte und die Aussage des Angeklagten, es habe sich bei dem Analsex um „Versöhnungssex“ gehandelt, ebenfalls laut Richter „an den Haaren herbeigezogen“ sei.

Die Staatsanwaltschaft hingegen sieht den Vergewaltigungsvorwurf als bestätigt an. Die Staatsanwältin hatte am Ende der Verhandlung am Amtsgericht eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten für den mehrfach vorbestraften Gewalttäter gefordert – nicht nur für die Körperverletzung, sondern auch wegen Vergewaltigung.

Wie der Angeklagte mit dem Urteil umgeht, ist unklar

Eine Anfrage unserer Redaktion an den Verteidiger des jungen Mannes, ob auch er gegen das Urteil des Amtsgerichts in Berufung geht oder es akzeptiert hätte, blieb bisher unbeantwortet.

Der Prozess gegen einen 23-Jährigen aus dem Raum Winnenden, dem seine Ex-Freundin Vergewaltigung vorwirft, wird am Landgericht Stuttgart neu aufgerollt. Staatsanwältin Stefanie Ruben von der Pressestelle der Staatsanwaltschaft Stuttgart teilt unserer Redaktion auf Anfrage mit: „Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat gegen das Urteil des Amtsgerichts Waiblingen vom 01.08.2022 Berufung eingelegt.“

Gewalttätig und mehrfach vorbestraft

Der 23-Jährige war vom Schöffengericht um

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper