Winnenden

Nach Wohnhausbrand in Winnenden: Wie das DRK in der Nacht belegte Brötchen für Rettungskräfte auftreibt

Brand: Verpflegungszelt
Eintopf und Brötchen für Rettungskräfte verteilte das DRK im Zelt am späten Montagabend. © DRK

Drei Tage nach dem tödlichen Brand eines Wohnhauses an der Ecke Badstraße/Bachstraße ist die Brandursache noch nicht ermittelt. Zwar steht das ausgebrannte Haus jetzt so sicher, dass wieder Autos vorbeifahren dürfen, aber der Gehweg am Haus bleibt gesperrt, und die Brandursachenermittler haben das Haus noch nicht betreten. Es wird also erst nach Weihnachten Erkenntnisse zum Ausbruch des Feuers geben. Vom Bereitschaftsführer des DRK-Ortsvereins, Raphael Rojas, war zu erfahren, wie es das Rote

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion