Winnenden

Neues Testzentrum nahe beim Marktplatz im ehemaligen Modehaus Hardy eröffnet

Teststation
Das Testzentrum im ehemaligen Hardy-Modegeschäft © Gabriel Habermann

Im ehemaligen Hardy-Modegeschäft an der Marktstraße 43 ist wieder Betrieb. Statt Jeans und Hemden gibt es dort seit Dienstag, 18. Januar, ein Stäbchen in die Nase. Der Winnender Noah Schäftlmeier hat mit seinem Unternehmen Minessa Medical ein weiteres Corona-Testzentrum eröffnet. „Am Montag haben wir eine Art Testbetrieb organisiert. Seit Dienstag läuft der reguläre Betrieb“, erzählt er am Telefon. An den Teststationen herrscht momentan wieder reger Betrieb.

Neu: Bald auch PCR-Test-Möglichkeit

Noch gebe es Probleme in der Anbindung an die Software, so Schäftlmeier. Wenn alles reibungslos funktioniere, seien Termine im Internet unter https://www.schnell-coronatest.de buchbar.

Ab kommender Woche soll es dort auch die Möglichkeit zu PCR-Tests geben, der genaue Wochentag ist noch nicht bekannt.

Neben der Drive-in-Station von Philipp Hatzis beim Wunnebad (buchbar über www.rems-murr-kreis.de/schnelltest)und Schäftlmeiers Station am Kronenplatz ist dies nun das dritte Testzentrum in der Innenstadt. Die Öffnungszeiten im ehemaligen Hardy lauten: Montag bis Samstag von 6 bis 21 Uhr, Sonntag von 9 bis 15 Uhr.

Im ehemaligen Hardy-Modegeschäft an der Marktstraße 43 ist wieder Betrieb. Statt Jeans und Hemden gibt es dort seit Dienstag, 18. Januar, ein Stäbchen in die Nase. Der Winnender Noah Schäftlmeier hat mit seinem Unternehmen Minessa Medical ein weiteres Corona-Testzentrum eröffnet. „Am Montag haben wir eine Art Testbetrieb organisiert. Seit Dienstag läuft der reguläre Betrieb“, erzählt er am Telefon. An den Teststationen herrscht momentan wieder reger Betrieb.

Neu: Bald auch

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper