Winnenden

Neue Siedlung in Winnenden-Höfen mit insgesamt 80 Wohnungen

Bildackerstraße
Ecke Winnender Straße/Seehaldenweg in Winnenden-Höfen: Das Fabrikle wird abgerissen und die ganze Wiese wird Neubaugebiet. © ALEXANDRA PALMIZI

Rund 80 neue Wohnungen werden in den nächsten Jahren in Höfen gegenüber vom Mineralbad entstehen, dort, wo jetzt noch die Hallen eines Gewerbebetriebs stehen. Nach längeren Verhandlungen mit dem Investor hat die Stadt jetzt erreicht, dass er in dem Gebiet, und zwar im unteren Teil, zehn neue Sozialwohnungen baut. Seit Jahren ist der Bedarf an Sozialwohnungen so groß, dass er nicht gedeckt werden kann. Durch die stets steigenden Immobilienpreise wird er noch höher. Die Stadt braucht nach Angaben der Verwaltung zurzeit vor allem Wohnungen, um Einzelpersonen oder Zwei-Personen-Haushalte unterzubringen. Dem kommt der Investor entgegen, indem er in Höfen fünf Wohnungen mit 45 Quadratmetern und fünf mit 60 Quadratmetern baut.

Weil die Sozialwohnungen direkt in der neuen Siedlung erbaut werden, erreichen die Stadt und der Investor eine erwünschte soziale Mischung im Gebiet. Grundlage dieser Entscheidung ist das städtische Handlungskonzept Soziales Wohnen (Hasowo). Die Gemeinderäte im Technischen Ausschuss stimmten dem Sozialwohnungsvertrag zu. Zwei FDP-Stadträte enthielten sich der Stimme.