Winnenden

Nur kurz am Einlass warten, dann taucht man im Wunnebad Winnenden mit Wonne ab

WunnebadCorona
Das Sportbecken mit ein paar Schwimmern am Samstagvormittag. © Gaby Schneider

Als sie Anfang November das letzte Mal unter der Dusche im Wunnebad standen, gingen die Schwimmer noch davon aus, dass sie auf ihr geliebtes Schwimmen nur einen Monat verzichten müssen; vor Weihnachten, so hieß es offiziell vor dem zweiten harten Lockdown, würde es weitergehen. Da fielen zum Abschied Sätze wie „Also dann, bis nächsten Monat“. Aus einem Monat wurden sieben. „Das war heftig lang. Wir sind so froh, dass es wieder losgeht“, sagt Schwimmmeister Emanuel Froese und gibt damit die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich