Winnenden

OB Holzwarth überreicht Bürgermedaille der Stadt Winnenden an Rupert Kern

Rupert Kern hat am Sonntag die Bürgermedaille in Bronze von OB Hartmut Holzwarth überreicht bekommen. Nicht jeder kennt ihn in Winnenden, aber er ist eine zentrale Persönlichkeit der Winnender Katholiken, und, weil er sich sehr für die Ökumene engagiert, auch ein wichtiger Ansprechpartner aller christlichen Kirchen. Für den 70-jährigen Winnender kam es völlig überraschend, dass am Sonntag nach der Messe Oberbürgermeister Holzwarth ans Pult trat und über ihn sprach, über sein großes Engagement für Schulen und Jugendliche an zwei Orten in Indien mit dem katholischen Freundeskreis Indien und für das kirchliche Leben in Winnenden. Noch mehr überrascht war Kern, als er nach vorne gebeten wurde und die Bürgermedaille in Bronze überreicht bekam.

Anhaltender Applaus und Tusch von der Orgel

„Danke, dass Sie sich einbringen in die Kirchengemeinde und damit auch die Stadt in vielen Facetten bereichern“, sagte OB Holzwarth, „Sie setzen sich selbstlos für soziale Projekte ein. Sie vertreten wichtige Werten, die in jüngster Zeit oftmals in den Hintergrund geraten: Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme.“

Das Überreichen der Medaille wurde von der versammelten Gottesdienstgemeinde mit lange anhaltendem Beifall begleitet, den Organist Peter Kranefoed mit einem Tusch noch befeuerte. Kern selbst bekannte: „Mich hat man völlig auf dem falschen Fuß erwischt. Herr Holzwarth hat einiges aufgezählt, und ich bin immer kleiner geworden.“ Dass er für seine ehrenamtliche Arbeit geehrt würde, daran hatte er nie gedacht: „Ich find’s einfach schön, wie wir gemeinsam versuchen, unsere Gemeinde zu gestalten.“

1988 ist Rupert Kern nach Winnenden gekommen, ab 1991 hat er sich im Kirchengemeinderat engagiert und seit 1996, seit 25 Jahren also, ist er Vorsitzender dieses Kirchengemeinderats – ein so langjähriges ehrenamtliche Engagement an so herausgehobener Stelle ist selten geworden. Im Hauptberuf war Rupert Kern Lehrer und von 1992 bis 2014 Schulleiter des Johannes-Kepler-Gymnasiums in Bad Cannstatt.

Rupert Kern hat am Sonntag die Bürgermedaille in Bronze von OB Hartmut Holzwarth überreicht bekommen. Nicht jeder kennt ihn in Winnenden, aber er ist eine zentrale Persönlichkeit der Winnender Katholiken, und, weil er sich sehr für die Ökumene engagiert, auch ein wichtiger Ansprechpartner aller christlichen Kirchen. Für den 70-jährigen Winnender kam es völlig überraschend, dass am Sonntag nach der Messe Oberbürgermeister Holzwarth ans Pult trat und über ihn sprach, über sein großes

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper