Winnenden

Panne: Stadt Winnenden fällt Bäume im Privatwald

Waldrundgang
Käferholz muss raus aus dem Wald © Gabriel Habermann

Der Wald auf dem Gießübel zwischen Birkmannsweiler, Höfen und Bürg ist aufgeteilt auf Privatbesitzer und Stadt. Unglücklicherweise aber so, dass die Stadtfläche nicht zusammenhängt und die Privatwaldbereiche sehr lang und sehr schmal sind, teilweise nur fünf, sechs Meter. Um den Wald besser bewirtschaften zu können, versucht die Stadt daher, Privatwald aufzukaufen.

Dieses Ansinnen ist einer Familie sauer aufgestoßen, die in einem Leserbrief am 29. Oktober ihrem Unmut Luft machte. Weil

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar