Winnenden

Radler-Demo für mehr Abstand - mit Polizeieskorte und Poolnudel auf dem Gepäckträger

Poolnudelaktion
Einige Radler demonstrieren mit Poolnudeln auf dem Gepäckträger. © ALEXANDRA PALMIZI

Ganz friedlich und blitzschnell haben am Freitagabend 25 Winnender Radler mit Poolnudeln für mehr Abstand demonstriert. Autofahrer müssen laut Gesetz 1,5 Meter Distanz zu Radlern halten. An mancher engen Straßenstelle in Winnenden sind diese 1,50 Meter sehr viel. Wenn in der Ringstraße links ein dicker Geländewagen parkt, vor dem Autofahrer Respekt haben, dann müssen sie trotzdem den Mindestabstand zum Radler auf der rechten Seite einhalten. Das heißt: In dieser Situation dürfen sie nicht überholen, auch wenn der Radler, weil es bergauf geht, langsam fährt.

Am Freitag sahen Passanten und Autofahrer in Straßen der Stadt, wie groß der Abstand zum Radler sein müsste. Kein Autofahrer überholte knapp bei dieser Demo des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club), was auch kein Wunder war, denn vorneweg fuhren Winnender Polizisten im VW-Bus und mit Blaulicht, dann noch zwei Polizeimotorräder und hinten noch einmal ein Polizeimotorrad. Das hat Aufsehen erregt, und vielleicht auch Einsicht.

Ganz friedlich und blitzschnell haben am Freitagabend 25 Winnender Radler mit Poolnudeln für mehr Abstand demonstriert. Autofahrer müssen laut Gesetz 1,5 Meter Distanz zu Radlern halten. An mancher engen Straßenstelle in Winnenden sind diese 1,50 Meter sehr viel. Wenn in der Ringstraße links ein dicker Geländewagen parkt, vor dem Autofahrer Respekt haben, dann müssen sie trotzdem den Mindestabstand zum Radler auf der rechten Seite einhalten. Das heißt: In dieser Situation dürfen sie nicht

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper