Winnenden

Reinere Raumluft im Corona-Herbst: Kärcher und andere entwickeln Luftreinhalter mit H14-Filter

20200923MST_0042
Ulrich Engenhardt, Bereichsleiter von Kärcher, mit einem mobilen Luftreinigungsgerät des bereits bestehenden Portfolios. Foto: M. Stollberg/Kärcher © Martin Stollberg

Das Winnender Unternehmen Kärcher arbeitet mit Hochdruck daran, ein mobiles Raumluft-Reinigungsgerät mit einem sogenannten H14-Filter auf den Markt zu bringen, bestätigt Kärcher-Bereichsleiter Ulrich Engenhardt. Eine Studie der Bundeswehr-Universität München (UniBwM) empfiehlt genau diese Filter-Klasse plus Vorfilter. Die Forscher waren auf die Suche gegangen nach Antworten auf die Frage: „Können mobile Raumluftreiniger eine indirekte Sars-CoV-2-Infektionsgefahr durch Aerosole wirksam

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar