Winnenden

Schülerfirma des Winnender Büchner-Gymnasiums verkauft Seife und Badesalz

schülerfirma
Das Team von „B&B Büchner-Box“. © privat

Im Rahmen des Seminarkurses „Unternehmensgründung“ haben zu Beginn dieses Schuljahres sechs Schülerinnen und zwei Schüler der Jahrgangsstufe 1 des Georg-Büchner-Gymnasiums die Juniorfirma „B&B Büchner-Box“ gegründet, wie Pauline Wolf mitteilt. Sie haben einen Vorstand gewählt und die unterschiedlichen Geschäftsbereiche in die Abteilungen Produktion, Marketing, Verwaltung und Finanzen unterteilt.

Auch Kerzen sind im Programm

Mit Unterstützung ihres Lehrers Matthias Bogucki wurde erst einmal über eine geeignete Produktidee beraten. Man entschied sich für die Herstellung verschiedener Wellness-Produkte wie Seifen, Kerzen, Raumdüfte und Badesalze. Alle Produkte werden unter anderem als Sets in Boxen angeboten, die sich der Kunde individuell zusammenstellen kann. Darum auch der Name: B&B Büchner-Box.

Primäres Ziel bei der Gründung einer Schülerfirma sei es, das Interesse von Schülern an wirtschaftlichen Zusammenhängen zu steigern und früh auch ökonomische Verantwortung zu übernehmen, schreibt Pauline Wolf weiter. Gleichzeitig solle aufgezeigt werden, dass nachhaltiges Handeln betriebswirtschaftlich möglich sei und dauerhafter Erfolg nur durch geschlossene Teamarbeit erreicht werden könne. Die Erstellung eines Businessplans und die Vorbereitung und Durchführung einer Hauptversammlung seien wichtige Stationen in den vergangenen Monaten gewesen.

Auch mussten die Produkte und die Preise, die die Firma verlangt, immer wieder angepasst beziehungsweise verändert werden. So wurde beispielsweise für den letzten Verkauf eine spezielle Seife produziert, deren Einnahmen aus dem Verkauf teilweise an die Ukraine-Hilfe flossen.

Werbung auf Social Media

Die Schüler lernten in diesem Seminarkurs auch unterschiedliche Marketingstrategien kennen. Sie erstellten eine Homepage und werben auf unterschiedlichen Kanälen mit kleinen Videos für ihre Produkte, zum Beispiel auf Instagram oder TikTok.

Auch der Verkauf und Vertrieb stellte die Jugendlichen coronabedingt vor große Herausforderungen. Nach der Absage des Weihnachtsmarkts musste nach Alternativen gesucht werden, Flexibilität war gefragt.

Beim Wettbewerb der Sparda-Bank gewann die B&B-Schülerfirma eine Förderung von 1000 Euro, die sie gut als Startkapital brauchen konnte.

Am Samstag, 21. Mai, wird auf dem Wochenmarkt die nächste Verkaufsaktion stattfinden. Am Ende des Schuljahres werden die Schüler gespannt schauen, ob und wie erfolgreich ihre Firma gewirtschaftet hat. Gelernt hätten sie auf jeden Fall, was es heiße, sich mit einem Unternehmen selbstständig zu machen, so Pauline Wolf.

Im Rahmen des Seminarkurses „Unternehmensgründung“ haben zu Beginn dieses Schuljahres sechs Schülerinnen und zwei Schüler der Jahrgangsstufe 1 des Georg-Büchner-Gymnasiums die Juniorfirma „B&B Büchner-Box“ gegründet, wie Pauline Wolf mitteilt. Sie haben einen Vorstand gewählt und die unterschiedlichen Geschäftsbereiche in die Abteilungen Produktion, Marketing, Verwaltung und Finanzen unterteilt.

Auch Kerzen sind im Programm

Mit Unterstützung ihres Lehrers Matthias Bogucki

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper