Winnenden

Schenken statt Feiern: 1.100 Weihnachts-Päckle für Geschenke-Aktion in Winnenden

20211113_121741
Willy Schmidt und Susanne Rudolf-Uitz sind die Organisatoren der großen Geschenkeaktion. © privat

Das Weihnachtsfest naht und Ehrenamtliche denken wieder an Psychiatrie-Patienten, Mitarbeiter der Backnanger Werkstätten sowie Gäste der Tagesstätte und Wohnheimbewohner des Hilfsvereins Rems-Murr, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Ein Team um die Organisatoren Susanne Rudolf-Uitz sowie Willy und Monika Schmidt hat sich entschlossen, jedem der über 350 Patienten des Zentrums für Psychiatrie ZfP Winnenden ein Weihnachtspäckchen mit Hygieneartikeln, Süßigkeiten, Obst und einem Gutschein zu übergeben. Motto: Schenken statt Feiern - eine Antwort auf die Corona-Pandemie.

Auch alle 575 behinderten Mitarbeiter der Backnanger Werkstätten erhalten Weihnachtsgeschenke.

Das Pfarrbüro der katholischen Kirche Winnenden, Marienstraße 2, verteilt die Weihnachtsgeschenke ab 1. Dezember zu den üblichen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, außer mittwochs.

Des Weiteren erhalten die Tagesstätte für psychisch Kranke in Winnenden, die drei Wohnheime und das Sozialamt Winnenden für seine Klienten Päckchen mit Gutscheinen, die dort direkt verteilt werden.

Kontakt über das Rathaus

In den Genuss kommen hier Winnender Bürgerinnen und Bürger, die einen Behindertenausweis haben mit mindestens 50 Prozent und/oder die ein geringes Einkommen haben. Voraussetzung ist ein Anruf oder persönliche Vorsprache. Ansprechpartnerin ist Inna Buterus vom Sozialen Dienst im Rathaus, Torstraße 10, Winnenden, (2. Stock) Zimmer 208, das Tragen eines Mundschutzes ist erforderlich oder Telefon: 0 71 95/13-258.

Auch die katholische Kirche St. Johannes und das Sozialamt in Backnang erhalten Päckchen, in denen sich kleine Geldscheine befinden.

Das Gesamtbudget der Weihnachtsaktion beträgt etwa 5250 Euro, davon werden insgesamt 1100 Geschenke in Backnang und Winnenden finanziert. Diese werden von Andreas, Artur, Susanne, Josef und Monika verpackt, in über 75 Bananenkartons gefüllt, werden in sieben Fahrzeuge geladen und zum Zielort gefahren. Logistisch ist dies eine Herausforderung für alle Helfer, denn es ist doppelt so viel wie im vergangenen Jahr.

Privatpersonen, Geschäftsleute und Firmen unterstützen die Aktion. Wer auch dazu beitragen möchte, kann auf folgendes Konto überweisen: IBAN DE64 6025 0010 0007 0040 54 bei der Kreissparkasse Waiblingen (BIC: SOLADES1WBN). Empfänger ist die katholische Kirchengemeinde Winnenden. Stichwort: Spende Heiligabendfeier+ZfP. Wer seine Adresse angibt, erhält eine Spendenbescheinigung.