Winnenden

Schluss mit Glühweingrüppchen: Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth begrüßt Alkohol-Konsumverbot in der Öffentlichkeit

Glühwein
Symbolbild. © Gabriel Habermann

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat überraschend gestern Nachmittag verkündet, dass ab Samstag der Alkoholkonsum auf öffentlichen Plätzen und belebten Straßen verboten werden soll. „Ich hätte längst gerne eingegriffen“, sagt Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth dazu. Schon am Freitagabend vergangene Woche (11.12.) sei er angesichts der Grüppchen, die mit Glühwein-to-go-Bechern auf dem Marktplatz zusammengestanden seien, „fassungslos“ gewesen. „Das geht doch nicht, mit anderen rumstehen ohne Maske, denn mit Maske kann man ja nicht trinken, und dann steigt die Stimmung und der Glühwein löst die Zunge und fördert das Gespräch. Die Zahlen der Infizierten sind hochgegangen, aber keiner will wahrhaben, dass seine eigene Übertretung der Regeln damit zusammenhängt.“

OB Holzwarth appelliert einmal mehr an die Vernunft der Leute, verantwortungsvoll zu sein. Gegen die Wirte und ihren Außer-Haus-Verkauf hat er nichts, sie dürfen es. Aber weder sie noch die Ordnungsbehörden können kontrollieren, wo der Glühwein konsumiert wird, und ob da zwei Haushalte beieinanderstehen oder mehr. „Deshalb waren wir als Stadt in der Abstimmung mit dem Kreis auch dafür, dass das Konsumverbot auch für Kaffee, Punsch und Tee gilt.“ Bald regelt dies die Allgemeinverfügung des Landes, möglicherweise liegt sie noch diesen Freitag (11.12.) bis Mitternacht vor. Vielleicht bleibt das Abholen verpackter Heißgetränke möglich.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat überraschend gestern Nachmittag verkündet, dass ab Samstag der Alkoholkonsum auf öffentlichen Plätzen und belebten Straßen verboten werden soll. „Ich hätte längst gerne eingegriffen“, sagt Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth dazu. Schon am Freitagabend vergangene Woche (11.12.) sei er angesichts der Grüppchen, die mit Glühwein-to-go-Bechern auf dem Marktplatz zusammengestanden seien, „fassungslos“ gewesen. „Das geht doch nicht, mit anderen rumstehen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper