Winnenden

"Spaziergang" von Impfgegnern und Co: Wieder demonstrieren Hunderte in Winnenden

spazier
Kein „Spaziergang“, sondern ein stiller Protestzug durch Winnenden. © Benjamin Büttner

Erneut sind am Montagabend Hunderte Menschen in Winnenden auf die Straße gegangen, um gegen Corona-Schutzmaßnahmen, Impfpflicht und generell die Pandemiepolitik zu demonstrieren – so ergab es sich aus Gesprächen mit den Teilnehmern. Polizei und Ordnungsamt zählten rund 320 Personen, die an dem unangemeldeten Protestzug – wie stets als „Spaziergang“ verschleiert – teilgenommen haben.

Nicht genehmigte Demonstrationen als „Spaziergänge“ zu tarnen, haben sich die Demonstranten hierzulande

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion