Winnenden

Straße nach Hertmannsweiler bis Dienstag gesperrt

Kreisverkehr_0
Der neue Kreisverkehr. © Habermann / ZVW

Winnenden.
Der neue Kreisverkehr fürs künftige Wohngebiet Adelsbach ist Auto- und Busfahrern, die zwischen Winnenden und dem Teilort Hertmannsweiler unterwegs sind, schon gut bekannt. Öfter war er bisher nur einspurig befahrbar, eine Ampel regelte, welche Richtung dran war. Das ändert sich ab Donnerstag (2. August), nach dem Berufsverkehr ab etwa 9 Uhr. Dann wird die Durchfahrt komplett gesperrt, damit der Kreisverkehr und die Bankette drum herum fertiggestellt werden können. Die oberste Asphaltschicht muss ein paar Tage auskühlen, was bei der derzeitigen Hitze länger dauert. Daher kann der ursprünglich angekündigte Freigabetermin nicht gehalten werden. Neuster Stand ist, dass der Kreisel ab Dienstag, 7. August, voraussichtlich ab 9 Uhr wieder befahrbar ist.

Von Donnerstag bis Dienstag können Lkw über die B 14 fahren, Autos über die B 14 oder Höfen. Achtung, Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs, Buslinie 332: Die Abfahrten am Zentralen Omnibusbahnhof nach Hertmannsweiler werden um drei Minuten vorgezogen, weil der Bus über Höfen länger braucht. Zwei Haltestellen, (Heckenweg und Schmiede) entfallen. Die Abfahrtszeiten in Hertmannsweiler in Richtung Hanweiler ändern sich nicht.