Winnenden

Tausende Risse in der Aufzugtür am Winnender Bahnhof - wann fährt der Lift wieder?

Bahnhofaufzug
Eine Folie soll die beschädigte Glastür des Aufzugs zu Gleis 1 halten, so dass die Anlage wieder in Betrieb genommen werden kann. © Gaby Schneider

Nachdem eine Mäusefamilie Ende Januar die Stromzufuhr des Bahnhofsaufzugs mit ihrem Nest lahmgelegt hatte, währte die Freude über das Auf und Ab der Glaskästen nicht lange: Am Dienstagnachmittag (16.2.) meldeten Passanten unserer Redaktion, dass jemand die Glastür des Aufzugs an Gleis 1 eingetreten hat.

Wir fragten nach bei der Pressestelle der Deutschen Bahn: Liegt tatsächlich Sachbeschädigung durch unbekannt vor? Stellen Sie Strafanzeige? Oder könnte dies auch aus Versehen durch die derzeit laufenden Dachbauarbeiten passiert sein? Was wird die Reparatur kosten? Wann voraussichtlich werden Tür und gesamte Aufzuganlage (die bis März ausfällt) wieder in Betrieb gehen?

Die Antwort erreichte uns am Donnerstagnachmittag - und macht stutzig. Während unser Foto Tausende von Rissen zeigt, schreibt eine Bahnsprecherin: „Auf der Innenseite der oberen Schachttür ist ein Riss im Glas.“ Doch scheinbar meint sie schon denselben Aufzug wie wir.

Sie kündigt jedenfalls an: „Wegen der Beschädigung wird die Glasscheibe ausgetauscht. Um den Bahnhofsbesuchern schnellstmöglich den barrierefreien Zugang zum Gleis 1 wieder zu ermöglichen, wird die Glasscheibe am Freitag (19.2.) kurzfristig mit einer Klebefolie beklebt. Danach kann der Aufzug wieder von den Fahrgästen benutzt werden. Zu den Kosten können wir derzeit noch keine Angaben machen. Zur Ursache können wir uns aktuell nicht äußern.“