Winnenden

Tolle Fotos vom Winnender Herbstmarkt

1/36
Herbstmarkt in Winnenden_0
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
2/36
Herbstmarkt in Winnenden_1
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
3/36
Herbstmarkt in Winnenden_2
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
4/36
Herbstmarkt in Winnenden_3
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
5/36
Herbstmarkt in Winnenden_4
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
6/36
Herbstmarkt in Winnenden_5
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
7/36
Herbstmarkt in Winnenden_6
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
8/36
Herbstmarkt in Winnenden_7
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
9/36
Herbstmarkt in Winnenden_8
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
10/36
Herbstmarkt in Winnenden_9
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
11/36
Herbstmarkt in Winnenden_10
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
12/36
Herbstmarkt in Winnenden_11
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
13/36
Herbstmarkt in Winnenden_12
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
14/36
Herbstmarkt in Winnenden_13
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
15/36
Herbstmarkt in Winnenden_14
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
16/36
Herbstmarkt in Winnenden_15
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
17/36
Herbstmarkt in Winnenden_16
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
18/36
Herbstmarkt in Winnenden_17
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
19/36
Herbstmarkt in Winnenden_18
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
20/36
Herbstmarkt in Winnenden_19
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
21/36
Herbstmarkt in Winnenden_20
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
22/36
Herbstmarkt in Winnenden_21
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
23/36
Herbstmarkt in Winnenden_22
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
24/36
Herbstmarkt in Winnenden_23
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
25/36
Herbstmarkt in Winnenden_24
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
26/36
Herbstmarkt in Winnenden_25
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
27/36
Herbstmarkt in Winnenden_26
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
28/36
Herbstmarkt in Winnenden_27
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
29/36
Herbstmarkt in Winnenden_28
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
30/36
Herbstmarkt in Winnenden_29
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
31/36
Herbstmarkt in Winnenden_30
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
32/36
Herbstmarkt in Winnenden_31
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
33/36
Herbstmarkt in Winnenden_32
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
34/36
Herbstmarkt in Winnenden_33
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
35/36
Herbstmarkt in Winnenden_34
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi
36/36
Herbstmarkt in Winnenden_35
Herbstmarkt in Winnenden © Alexandra Palmizi

Winnenden. Der 17. Winnender Herbstmarkt stand heuer unter einem guten Stern! Die Läden hatten noch nicht geöffnet, da wogten die Käufer bereits durch die Fußgängerzone, angelockt vom sommerlichen Wetter und den verführerischen exotischen Düften, die allenthalben den Appetit anregten.

Mitten im Brennpunkt stand Remy Butterlin. Er zeigte Kindern, Mamas, Papas und Opas, wie man Kürbisse in Mäuse, Halloweengeister, Schiffe und sonstige Kunstwerke verwandelt. Die dafür notwendigen Kürbisse verkaufte der Verein „Attraktives Winnenden“ für den Sozialfonds.

Dem kam auch der Erlös aus dem Verkauf der Kürbiscremesuppe zugute; der lief allerdings augenscheinlich eher schleppend, kein Wunder bei Temperaturen, die eher an den Hochsommer als an die Kürbiszeit rund um Halloween erinnerten. Butterlin, seines Zeichens elsässischer Koch aus Nellingen, hatte in seinem Oldtimer-Lkw als kulinarisches Begleitprogramm Pulled Pork mit Filderkraut sowie elsässische Kräuterwurst mitgebracht.

Holunder-Apfel-Punsch von der Albertville-Schulgemeinschaft

Heinz Rupp und Johannes Herter, Schulseelsorger und Religionslehrer an der Albertville-Realschule, waren auf dem Viehmarktplatz mit Früchtespießen und Holunder-Apfel-Punsch angetreten. Letzterer blieb allerdings kalt. Wichtiger als der Verkauf, erklärte Heinz Rupp, sei allerdings, auf die Ökumenische Schulgemeinschaft und deren Projekt hinzuweisen, die Unterstützung des „Hoachanas Children Fund“ in Namibia.

So erhoffe man sich für das am 15. November in der Schule gefeierte „Fest für Afrika“, das unter dem Motto „Wir leben gemeinsam auf dieser Welt“ stehen werde, breite Unterstützung aus der Bevölkerung und auch von Winnender Unternehmen. Für den Ausbau der Leichen- in eine Aussegnungshalle standen Dieter Moser und seine Mitstreiterinnen vom Bürgerverein Hertmannsweiler hinter der Verkaufstheke.

Insgesamt 35 Kuchen warteten an diesem Nachmittag auf ihre Abnehmer, begeisterte sich Moser, allesamt Spenden aus Hertmannsweiler und Beweis, wie groß die Unterstützung für den Verein sei, über seine mehr als 100 Mitglieder hinaus. Und selbstverständlich gab es zu den Kuchen auch die passenden Getränke, vom Kaffee über Erfrischungen bis hin zu Wein.

Flohmarkt auf dem Bengelplatz eher im Abseits

Eher etwas abseits des Passantenstroms versteckte sich der Floh- und Trödelmarkt auf dem Bengelplatz. Zwar waren die Schätze für jede Kinderspielzeugkiste direkt an der Ecke Markt- und Bengelstraße aufgebaut, wer aber in Kleidern, Geschirr, Bildern, Schallplatten, Büchern, Gläsern und Porzellan stöbern wollte, der musste schon gezielt den Weg dorthin finden.

Modenschau: „Lisa und Lena“ tanzen unangekündigt mit

Das Interesse der Passanten hatte die Herbst- und Wintermodenschau auf der Bühne neben dem Marktbrunnen. Studierende der Tanzakademie präsentierten in ihrem flott choreografierten Auftritt die Modetrends der kommenden Saison.

Schwungvoll und exakt in der Bewegung, passend zu Roy Orbisons „Pretty Woman“ in eleganter, trendig schwarzer Abendrobe und zu Gene Kellys „Singin’ in the rain“ in Casualmode, bei der die Farbe Rot in allen Nuancen vertreten war, locker kombiniert mit Khaki und Grün, begeisterten die jungen Tänzerinnen und Tänzer mit Charme, Anmut und Tanzfreunde gleichermaßen.

Verdient heimsten sie den Beifall ihres Publikums ein. Unter ihnen, verriet Kathrin Minkov, befanden sich übrigens auch die Internetstars „Lisa und Lena“, Studierende an der Akademie im zweiten Ausbildungsjahr.