Winnenden

Turntest spornt Kinder an

6c0a200b-b942-4e3d-85ca-5be2b4fee93f.jpg_0
Einige der Kinder, die den Turntest der Kindersportschule (Kiss) gemacht haben. Hinter ihnen stehen die Vertreter einiger an Kiss beteiligter Vereine, Ingrid Türk (Sportfreunde Höfen-Baach), Michael Dengler (EK Winnenden), Hans-Jürgen Will (SV Winnenden). Der städtische Sportamtsleiter Andreas Hein hat Kiss-Leiterin Maike Baur (1. Erwachsene von links) die offizielle Anerkennung überreicht. © Munder / ZVW

Winnenden. Vier Hütchen markieren die 54 Meter lange Strecke, die Kinder rennen mal mit angewinkelten Armen wie Josua, mal mit schlenkernden Gliedmaßen, aber alle so schnell sie können, sechs Minuten. Die letzte Prüfung des Turntests der Kindersportschule (Kiss) läuft. Auf den Bänken sitzen Betreuer, feuern an und zählen die Runden der Kinder.

Video: Turntest bei der Kindersportschule Winnenden.

Josuas Gesicht ist gerötet, der Atem des Sechsjährigen beruhigt sich aber schnell wieder. 20 Runden hat der Bub geschafft, er ist offenbar eine Sportskanone. „Vorgestern hatte ich Fußball, davor Kinderturnen“, erzählt er.

Für den jährlich stattfindenden sportmotorischen Test konnten sich Kiss-Kinder sowie Externe im Alter von vier bis zehn Jahren anmelden. Diese Woche erhalten sie die Auswertung und eine Urkunde, die ihre Fähigkeiten bei Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer bewertet. Das wurde bei Balancierübungen, Liegestützvarianten, Bauchmuskelübungen, Standweitsprung und eben dem Dauerlauf getestet.

Der Wettkampf spornt an

„Wenn wir das geübt haben, waren die Kinder nicht so begeistert. Aber jetzt, beim Test, war die Stimmung gut. Das spornt an, es ist wichtig, dass sie den Wettkampf auch mal kennenlernen“, sagt Kiss-Leiterin Maike Baur.

Josua hat es nicht lange auf der Bank gehalten. Nur wenige Minuten guckt er den älteren Kindern zu, die nun ihre Runden rennen – dann sprintet er los, quer durch die Halle, und erklimmt in einem Affenzahn die Sprossenwand, wo er sich ganz oben festhält und wie ein Seemann im Ausguck das Gewusel in der Linsenhalle betrachtet.

Level gehalten oder verbessert

Normalerweise kommen Kinder gerade deshalb zur Kiss, weil sie nicht jedes Wochenende zum Wettkampf und sich nicht auf eine bestimmte Sportart festlegen müssen. Mit elf Jahren könnte man sich dann theoretisch für eine Sportart, einen Verein entscheiden. „Wir bieten aber nun noch eine Anschlussgruppe an, in der Grundlagenfitness und Sportarten für Ältere wie Volleyball und Basketball im Mittelpunkt stehen. Manche gehen auch zusätzlich schwimmen“, sagt Maike Baur.

Im Vergleich zum Vorjahrestest hat die Kiss-Leiterin festgestellt, dass die Kinder ihr Level gehalten oder sich sogar verbessert haben. In den Urkunden, die die Kinder erhalten, ist grafisch schön aufbereitet, wo sie bei einzelnen Disziplinen über oder unter dem Durchschnitt der Kiss-Kinder landesweit liegen. Und die Trainer werden in den künftigen Sportstunden auf Defizite eingehen und sie mit Übungen mildern. Am Freitag selbst hat es für die 30 Kinder Teilnehmerbescheinigungen gegeben. Josua hört den Ruf und lässt sich von seinem Ausguck herunter auf die dicke Matte fallen.

Nach zwei Jahren offiziell anerkannt

Vor dem sportlichen, jungen Publikum und einigen Eltern hat die Kiss Winnenden nun auch ihre offizielle Anerkennung durch den Landessportverband gefeiert. Zwei Jahre muss eine Kiss dafür mit qualifizierten Kräften arbeiten, den Lehrplan erfüllen und genug Mitglieder haben. Kein Problem: „Vor zwei Jahren sind wir mit ungefähr 50 Kindern gestartet, es wurden langsam und stetig mehr“, sagt Kiss-Leiterin Maike Baur. Inzwischen gibt es auch eine Schwimmschule, mit der zusammen sind 170 Kinder Mitglied. Wer über einen der beteiligten Vereine SV Winnenden, VfR Birkmannsweiler, SF Höfen-Baach, EK Winnenden oder Radclub ‘93 gemeldet ist, bekommt übrigens Ermäßigung.

Sportamtsleiter Andreas Hein, der die Anerkennungstafel überreicht hat, kündigte die Einbindung der Kiss für die in den nächsten Jahren geplanten Ganztagsschulen (Haselsteinschule und Kastenschule) an. Die Kiss wird zwei Stunden pro Woche und Klasse mit sportlichen Aktivitäten abdecken.

@Infos zur Kiss finden Sie auf der Internetseite der SV Winnenden.