Winnenden

Virusmutation in Winnenden auf dem Vormarsch: Gibt es einen Corona-Hotspot oder verteilen sich die Infektionen?

Corona Test
Symbolbild. © Benjamin Büttner

Am Sonntag (14. März) meldet das Landratsamt 36 aktive Corona-Fälle aus Winnenden. Seit vergangenem Dienstag, 9. März, haben sich die Fälle damit fast verdoppelt. Gibt es in Winnenden etwa eine Art Hotspot oder verteilen sich die Infektionen? „Die Frage stellt sich uns, wir versuchen, das intern anhand der Kontaktpersonennachverfolgung derzeit nachzuvollziehen“, erklärte Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth am Sonntagmittag auf Nachfrage.

Kaum Fälle in Kitas und Schulen

Am

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich