Winnenden

Was die junge Geschäftsführerin eines alteingesessenen Ladens über den Lockdown, die Masken und den Online-Handel denkt

Haeussermann ohne Maske
Stefanie Kienzle ist die Geschäftsführerin von Häussermann an der unteren Marktstraße. © Medienwerkstatt

Wie gehen zehn Winnender in den unterschiedlichsten Berufen mit der Maske um? Und was sind ihre Hoffnungen fürs neue Jahr? Teil 3 der Serie:  Stefanie Kienzle ist die Geschäftsführerin des Hausrat- und Eisenwarengeschäfts Häussermann an der unteren Marktstraße.

Wegen der Enge: Laden im März freiwillig geschlossen

„Ich empfinde die Maske als positiv. Sie ist ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Dadurch achten die Leute auch mehr auf Abstand.“ Gerade in dem verwinkelten

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich