Winnenden

Wie der Winnender Kim Schmidt Natur fotografiert

Eichhoernchen
Eichhörnchen in Hanweiler – eine Aufnahme, an der fast alles perfekt ist. © Kim Schmid

Gute Eichhörnchen-Fotos sieht man immer wieder, vielleicht im Nabu-Kalender, vielleicht irgendwo in der Internet-Bildersuche. Fast jedes Mal denkt man, vor allem wenn man hobbymäßig selbst fotografiert: Wie kriegt der Fotograf das hin? Fragt man einen Profi, erzählt er von seinen teuren, schweren Objektiven und seiner Superkamera. Kim Schmidt aus Winnenden ist kein Profi, und trotzdem hat er an unsere Redaktion verblüffend gute Fotos aus der Natur geschickt. Wie kriegt er die hin? Und: Warum

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar