Winnenden

Wie läuft die Landtagswahl in Winnenden in Pandemiezeiten?

Briefwahl
Emely Rehberger (links), Pressesprecherin der Stadt, und Christina Riedl, Hauptamtsleiterin, mit den Wahlunterlagen im Rathaus. © Gaby Schneider

Wie läuft eine Landtagswahl inmitten einer Pandemie? Wo darf man wählen? Welche Hygienemaßnahmen müssen Wähler beachten? Gibt es ausreichend Helfer oder sagen viele aus Sorge vor dem Virus ab? Mit diesen Fragen und einigen mehr haben sich Mitarbeiter im Winnender Rathaus die letzten Wochen und Monate beschäftigt. Nun ist die Stadt gerüstet für die Landtagswahl am 14. März. „Bereits seit dem vergangenen Sommer sind wir an den Planungen dran“, berichtet Christina Riedl, Leiterin des Hauptamtes

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion