Winnenden

Wie sich die Geschwister-Scholl-Realschule mit dem langsamen Internet arrangiert

tabletschule
Ein Notebook kann Schülern und Lehrern auch beim Heimunterricht helfen. Doch in der Schule dafür üben kann man nur dann gut, wenn die Schule an schnelles Internet angeschlossen ist. © Alexandra Palmizi

Wie sieht es in der Praxis aus? Wir fragten nach bei zwei weiterführenden Schulen und erhielten Einblicke von der Geschwister-Scholl-Realschule, die zwischen der Stöckach-Grundschule und dem Georg-Büchner-Gymnasium liegt, zwischen Ring- und Paulinenstraße. In der Scholl-Schule stehen weniger als 30 MBit/s pro Klassenzimmer zur Verfügung. Leiterin Sabine Klass freut sich, wenn ihr Gebäude in gut einem Jahr mit einem hohen Standard versorgt sein wird und Lehrer und Schüler anschließend

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich