Winnenden

Winnenden-Höfen: Livemusik im „Höfi“ zum Finale einer emotionalen Freibadsaison

LichtrerfestHoefen
Indie-Pop zum Saisonfinale: Die Band "Radio Rockboat" ist im Mineralfreibad Höfen aufgetreten. © Gaby Schneider

Mit Rock- und Popmusik der Indie-Band „Radio Rockboat“ ist am Samstagabend das Ende der Freibadsaison in Höfen eingeläutet worden. Beim Lichterfest des Fördervereins Mineralfreibad Höfen war außerdem eine Feuershow geboten. Den Barbetrieb übernahm der Verein, die Bewirtung das Kiosk-Team.

Doppelter Grund zum Feiern

Gefeiert wurde nicht nur, dass das idyllische Freibad 2022 überhaupt öffnen konnte – im Frühjahr hatte es wegen technischer Probleme rund ums Becken schlecht ausgesehen –, sondern auch das 25-jährige Bestehen des Fördervereins.

Dieser geht auf eine Bürgerinitiative im Jahr 1997 zurück. Schon damals drohte die Schließung der Anlage, weil das Kinderbecken dringend sanierungsbedürftig war. Weil sich die Ehrenamtlichen stark einsetzten, gibt es das „Höfi“ bis heute.

Die Saison ist dort jetzt beendet. Das Freibad im Wunnebad hat noch bis inklusive kommenden Sonntag geöffnet.

Mit Rock- und Popmusik der Indie-Band „Radio Rockboat“ ist am Samstagabend das Ende der Freibadsaison in Höfen eingeläutet worden. Beim Lichterfest des Fördervereins Mineralfreibad Höfen war außerdem eine Feuershow geboten. Den Barbetrieb übernahm der Verein, die Bewirtung das Kiosk-Team.

Doppelter Grund zum Feiern

Gefeiert wurde nicht nur, dass das idyllische Freibad 2022 überhaupt öffnen konnte – im Frühjahr hatte es wegen technischer Probleme rund ums Becken schlecht

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper