Winnenden

Winnenden: Mülleimerstellplatz direkt unter Baum am Bahnhof gebaut

Baumleid
Direkt hinter dem Stamm der Buche ist der überdachte Mülleimerstellplatz. © Alexandra Palmizi

Neben dem Bahnhofsgebäude hat die Bahn einen neuen Mülleimerstellplatz bauen lassen. Direkt an den Stamm einer großen Buche grenzt das metallene Kabäuschen an. Ein Mann aus Bürg und regelmäßiger Nutzer der Bahn macht sich Sorgen um den Baum. „Zuerst nur die Mülltonnen, und nun mit Dach für die Mülltonnen. Wird dieser Baum unterirdisch bewässert, oder ist der Baum demnächst tot?“, fragt er (Name der Redaktion bekannt) per E-Mail. Ihm ist also klar, dass hier vorher schon Mülleimer gestanden haben. Das bestätigt auch die Pressestelle der Deutschen Bahn: „Die benannte Fläche war bereits zuvor versiegelt und teilweise bebaut. Bisher waren dort sogenannte Knochensteine verlegt.“

Wir dürfen schlussfolgern: Das hat dem Baum bisher auch nicht geschadet. Und jetzt? Die Bahn „hat bei der Errichtung des neuen Müllbehälters die Knochensteine durch neue Platten ausgetauscht“. Jawohl. Und ein Dach draufgesetzt. Dessen Stützen müssen im Erdreich verankert worden sein. Könnten damit nicht wichtige Wurzeln beschädigt worden sein? „Die Bahn hat bei den Arbeiten besonders darauf geachtet, das Wurzelwerk des angrenzenden Baumes nicht zu verletzen.“

Hoffentlich ist der Baum ein Lebenskünstler

Wie der Baum den Eingriff wegsteckt, das steht in den Sternen. Immerhin muss er ein Lebenskünstler sein, denn schon beim Bau des Fußgängerstegs 2003 kam man seinen Wurzeln gefährlich nahe. Zeugen erinnern sich, dass die Krone damals stark, um nicht zu sagen radikal eingekürzt wurde.

Fachgerecht und baumverträglich, so meint unser Leser mit Verweis auf die Internetseite www.baumpflegeverband.de, sei dieser Mülltonnenstellplatz mit Dach sicher nicht. Ein von uns befragter Experte sieht das genauso: Es gibt Normen für den Baumschutz, und sie besagen, dass ein Bauwerk 1,50 Meter vom Trauf eines Baumes entfernt bleiben muss. Der Trauf, das ist da, wo die Äste aufhören.

Vor allem geht es dabei um die Bewässerung. Im Winnender Fall ist die Hälfte der Baumscheibe nun mit Betonplatten abgedeckt, durch die auch deshalb kein Wasser sickern wird, weil der Stellplatz eben neu überdacht worden ist. Eine Buche ist ein Flachwurzler und benötigt viel Wasser. Die Versorgung wäre (ohne Dach) mit wasserdurchlässigen Rasengittersteinen ermöglicht worden, auf denen sich allerdings Müllcontainer nur schwer schieben lassen. Auch Terrassendielen mit Abständen zueinander hätten Wasser durchgelassen. Die Buche ist jedenfalls ein Flachwurzler, der viel Wasser benötigt. „Die Bahn will vor Ort prüfen, ob Regenwasser vom Dach gezielt zu den Baumwurzeln abgeleitet werden kann“, schreibt die Pressestelle der Deutschen Bahn dazu.

Offenbar kam der Gedankenanstoß hierfür erst durch die Presseanfrage ... falls die Buche überlebt, hat sie nun nur noch ein Problem: Irgendwann ist ihr Stamm zu dick.

Was tut sich in der Bäckereifiliale?

Wenn wir schon mal am Bahnhof sind, fragen wir auch gleich nach, was sich in der ehemaligen Bäckereifiliale Pflumm tut. Tür und Fenster sind nun beklebt mit Werbung für „Mein Einkaufsbahnhof“. Was soll das genau sein?

Die Pressestelle der Deutschen Bahn (DB) antwortet dazu Folgendes: „Mein Einkaufsbahnhof“ ist eine Kampagne der DB generell für ihre Bahnhöfe als die zentralen Orte, an denen Bahnhofsbesucher/-innen nicht nur notwendigen Reisebedarf, sondern auch Artikel für den Tag, das Wochenende oder die Nahversorgung erhalten. Auch in Winnenden planen wir diesen Bahnhofsservice, dass Fahrgäste an 365 Tagen im Jahr Angebote wie Zeitungen sowie Zeitschriften, Bücher, Convenience, Backwaren, Kaffee und vieles mehr kaufen können. Dazu laufen zurzeit Gespräche mit potenziellen Partnern.“

Neben dem Bahnhofsgebäude hat die Bahn einen neuen Mülleimerstellplatz bauen lassen. Direkt an den Stamm einer großen Buche grenzt das metallene Kabäuschen an. Ein Mann aus Bürg und regelmäßiger Nutzer der Bahn macht sich Sorgen um den Baum. „Zuerst nur die Mülltonnen, und nun mit Dach für die Mülltonnen. Wird dieser Baum unterirdisch bewässert, oder ist der Baum demnächst tot?“, fragt er (Name der Redaktion bekannt) per E-Mail. Ihm ist also klar, dass hier vorher schon Mülleimer gestanden

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper