Winnenden

Winnenden wagt das Großprojekt: 24 Millionen Euro für das Wunnebad

wunnebad
50-Meter-Außenbecken und Kuppel des Wunnebads: Beide bleiben, wie sie sind, aber zwischen den beiden wird ein neuer Trakt eingebaut mit einem 25-Meter-Kursbecken. © büttner

Ein Kraftakt in schwächlichen Zeiten: Die Stadtwerke werden das Wunnebad umbauen – im großen Stil. Über 24 Millionen Euro darf das Projekt kosten. Das ist eine Summe, bei der fast jedem im Sitzungssaal des Rathauses am Dienstagabend kurz noch mal der Atem stillstand. Schaffen das die Stadtwerke und die Stadt zusammen? Kann man diese Ausgabe in nie da gewesener Größe den Bürgern zumuten, ohne dass man sie befragt? Muss das Umbauprogramm so umfassend sein? Muss das Bad wirklich schöner und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar