Winnenden

Winnender Alte Kelter wird Schnelltestzentrum für begrenzten Personenkreis

Kelter
Alte Kelter: In guten Zeiten gedeiht dort drin Kultur, in diesen Zeiten wird das Haus zum Schnelltestzentrum, damit die Zeiten wieder besser werden. © Schneider

Testen, Testen, Testen – das könnte die Ausbreitung des Virus bremsen, solange der Impfstoff nicht für alle reicht. Die Alte Kelter wird Winnendens Schnelltestzentrum. Am Mittwoch nimmt es seine Arbeit auf, und ab Dienstag können sich Angehörige bestimmter, besonders infektionsgefährdeter Personengruppen anmelden über die E-Mail-Adresse hauptamt@winnenden.de.

Das Winnender Rote Kreuz und der Malteser Hilfsdienst Rems-Murr betreiben zusammen mit der Stadt das kommunale Testzentrum für einen anlasslosen PoC-Antigen-Schnelltest in der Alten Kelter, Paulinenstraße 33, Winnenden, von 3. März bis 1. April immer mittwochs und donnerstags zwischen 17 und 20 Uhr. PoC heißt einfach nur: Versorgungspunkt (amerikanisch: Point of Care) und bedeutet, dass die Getesteten an Ort und Stelle nach einer halben Stunde ihr Testergebnis bekommen.

Schüler, Eltern und Pflegende sind beim Schnelltest willkommen

Die Kapazität reicht noch nicht für absolut jede und jeden, aber für viele. Folgende Personengruppen dürfen sich anmelden und kommen: Schülerinnen und Schüler, Eltern, in Kontakt mit vulnerablen Personengruppen stehende Personen (zum Beispiel pflegende Angehörige), Personen, die ein hohes Expositionsrisiko im beruflichen oder privaten Umfeld hatten oder haben (zum Beispiel Beschäftigte in Schule und Kindertageseinrichtungen, Polizei, Justiz, Verwaltung), Beschäftigte in der Jugendhilfe).

Termin für einen Schnelltest bekommt der oder die Berechtigte ausschließlich digital über das Formular, das die Stadtverwaltung ihnen nach einer E-Mail-Anmeldung zuschickt.

Die Schnelltests in der Alten Kelter sind sozusagen erste Vorsichtsmaßnahmen und dürfen nicht von Personen genutzt werden, die bereits positiv auf Covid-19 getestet wurden oder Grippesymptome aufweisen – ihnen ist der Zutritt zum Testzentrum nicht gestattet. In diesen Fällen sollen Betroffene Kontakt mit ihrem Hausarzt aufnehmen. Personen, die eine Quarantäne-Bescheinigung des Gesundheitsamts erhalten haben oder einen Berechtigungsnachweis für einen PoC-Antigen-Schnelltest vorweisen, müssen im Testzentrum des Klinikums Winnenden einen Termin zur Testung vereinbaren.

Wer zum Test in die Alte Kelter geht, macht dies freiwillig, hat keinen Anlass, keine Kontakte mit Infizierten, keine Symptome, aber er gehört den oben genannten Personengruppen an. Der Test ist gratis. Nur das Stupfen eines Wattestäbchens in der Nase müssen die Testwilligen in Kauf nehmen.