Winnenden

Winnender Firma Judo spendet 60.000 Euro an vier gemeinnützige Einrichtungen

Judospende
Vorweihnachtliche Spendenübergabe (v.l.n.r.): Falk Zabel, Ines Latowitz und Harald Zabel der Winnender Tafel e.V. mit Kathrin Reggi-Dopslaff, Hartmut Dopslaff und Carsten Dopslaff, Gesellschafter der Judo-Holding GmbH © judo

Die Judo Wasseraufbereitung GmbH hat sich in diesem Jahr entschlossen, verschiedene soziale Projekte durch Spenden zu unterstützen. Das Unternehmen würdigt damit das besondere Engagement des Kinder- und Jugendhospizdienstes Sternentraum in Backnang sowie des Tafelladens Winnenden und der Backnanger Tafel. Darüber hinaus spendet Judo auch wieder an die österreichische karitative Initiative „Licht ins Dunkel“.

„Für die Region Winnenden, Backnang und Umgebung sind wir nicht nur ein

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion