Winnenden

Winnender Klaus Dörr hat seit der Kindheit keinen Kontakt zur Mutter: Wer bezahlt jetzt ihre Bestattung?

Klaus Dörr in der Redaktion Winnenden, 28.08.2020.
Klaus Dörr beim Gespräch in der Winnender Redaktion. Auf seinem Schoß ein Ordner voller Akten zur Bestattung seiner Mutter. © Benjamin Beytekin

Muss ich für meine tote Mutter, die sich nie um mich gekümmert und mich ins Heim gegeben hat, die Bestattungskosten bezahlen? Für die Frau, die meistens betrunken war, wenn ich ausnahmsweise doch bei ihr war? Die dann auch noch nächtlichen Männerbesuch empfing? Diese Frage stellte sich der Winnender Klaus Dörr in letzter Zeit sehr oft. Für ihn ist die Antwort klar. Doch die Stadt Stuttgart sieht das anders. Eine Geschichte von Geld, Gefühlen und dem Gesetz.

Vom Tod seiner Mutter

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar