Winnenden

Winnender stellt wöchentlich einen Europa-Hit auf Youtube

Europamusiker
Ein Foto aus alten Zeiten, aus dem Jahr 2005, als es dem Europa-Song-Wettbewerb noch ganz gut ging: In der Mitte der Komponist Rolf Wetzel, ganz außen Michele Centonza, auf der anderen Seite Dolicia Criston (Frankreich), Marc di Lauro  (Spanien) und „Sternenfänger“ (Deutschland). Foto: Sevenus © sevenus

Europa steht gerade bescheiden da. Die nationalen Grenzen, die es einmal abgeschafft hat, sind alle wieder da und geschlossen. Unmöglich sind Konzerte in fast allen europäischen Ländern, und auch das geplante Live-Finale des vom Winnender Musikmanager Hans Derer organisierten Welcome-to-Europe-Songcontests am 23. Juni fiel der Pandemie zum Opfer. Aber Derer macht weiter – im Internet natürlich.

Unter dem Motto „Wir zeigen Flagge - gemeinsam für Europa“, veröffentlicht das Winnender Label 7music allwöchentlich jeweils eine länderspezifische Version des Songs „Welcome to Europe“ auf allen Internetkanälen, die Musik bringen, also auf Spotify, Youtube, Amazon.de, Itunes, Deezer, Napster, Googleplay und weiteren.

Vom italienischen Radiopop bis zum französischen Herzöffner

Alle Versionen sind jeweils produziert von Künstlern und Bands aus europäischen Ländern, interpretiert in deren Sprache und arrangiert in vielen Genres: vom italienischen Radiopop eines Michele Centonza bis zur markigen rumänischen Rock-Hymne von Talisman, von stimmstarken Griechenpop des Ex-DSDS-Stars Nektarios bis zum charmanten Herzöffner „Ouvres ton Coeur“ der Pariserin Dolicia Criston, vom feurigen Latinopop des Spaniers Marc Di Lauro über die elegante irische Pop-Elegie von Paul Skelton aus Tullamore bis hin zum deutschen „Willkommen hier bei Freunden“ - alle Künstler stammen aus dem jeweiligen Land, und dorthin, so verspricht es Hans Derer, fließen auch die dafür generierten Einnahmen.

Komponist des Titels und aller sieben Versionen ist der Donaueschinger Musikproduzent Rolf Wetzel. Nur eine Version stammt nicht aus dessen Feder: Die rockige Europa-Version von Gallery feat. Voggy wurde von dem Stuttgarter Gitarristen Andy Vockrodt geschrieben und später auch offizieller Song des Gitarrenweltrekordes.

Dass mit Michele Centonzas „Ciao Ciao Europa“, dem Beitrag eines im schwäbischen Winnenden lebenden Sängers, als Erstes ein italienischer Song erscheint, kommt nicht von ungefähr. Schließlich sind in dessen Heimat die Zustände am dramatischsten. „Ich freue mich, wenn ich helfen kann.“, so der Sänger.

Am Freitag, 8. Mai, kommt die irische Version des Europasongs

Hier die Veröffentlichungstermine:

Michele Centonza - „Ciao Ciao Europa“ (Italien), Dolicia Criston - „Ouvres ton Coeur“ (Frankreich), Marc di Lauro - „Bienvenidos a Europa“ (Spanien), Sternenfänger - „Willkommen in Europa“ (Deutschland) sind bereits erschienen.

Es folgen:

8. Mai: Paul Skelton - „Welcome to Europe“ (Irland)

15. Mai: Talisman - „Bun venuit Europa“ (Rumänien)

22. Mai: Nektarios - „Mazi Stin Evropi“ (Griechenland)

29. Mai: Gallery feat Voggy - „Welcome to Europe“ (Europa)

Die Streaming- und Downloadeinnahmen gehen an von den jeweiligen Künstlern ausgewählte Hilfsprojekte oder Organisationen in ihrem Land. Guido Wolf, seines Zeichens baden-württembergischer Minister für Justiz und Europa, sagt in einem Grußwort: „Ihr Projekt „Welcome to Europe“ nutzt die verbindende Kraft der Musik und unterstützt damit auch die Verbreitung des europäischen Gedankens.“

Wettbewerb läuft auch 2020: Finale im Internet

Das Finale des Nachwuchs-Musik-Festivals „Welcome to Europe“, das zu normalen Zeiten alljährlich im Europapark Rust stattfindet, wird dieses Jahr zwar nicht live - aber ab 10. Juli im TV auf bw Family und im Livestream im Internet übertragen. Bewerbungen sind weiterhin bis zum 11. Mai möglich bei Artists For Europe, c/o 7us Media Group GmbH, Alfred-Kärcher-Str. 10, 71364 Winnenden,info@sevenus.de.

Europa steht gerade bescheiden da. Die nationalen Grenzen, die es einmal abgeschafft hat, sind alle wieder da und geschlossen. Unmöglich sind Konzerte in fast allen europäischen Ländern, und auch das geplante Live-Finale des vom Winnender Musikmanager Hans Derer organisierten Welcome-to-Europe-Songcontests am 23. Juni fiel der Pandemie zum Opfer. Aber Derer macht weiter – im Internet natürlich.

Unter dem Motto „Wir zeigen Flagge - gemeinsam für Europa“, veröffentlicht das Winnender

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper