Winnenden

Winnender Weintage: Weingüter Häuser, Luckert, Siegloch und Ungar schenken aus

Weintage2019
In einer Zeit vor Corona: Die Winnender Weintage wurden zuletzt 2019 gefeiert. Archivfoto: Schneider © Gaby Schneider

Vier Stände bei den Winnender Weintagen vergibt die Stadt an lokale Weingüter. Sie verfährt bei der Auswahl unter den Bewerbern nach einem Punktesystem. Die Weingüter Häuser, Luckert und Siegloch erhielten die meisten Punkte, standen als Teilnehmer des dreitägigen Festes, das im August stattfinden soll, also schon fest. Den vierten Rang teilten sich zwei exakt punktgleiche Bewerber. Deshalb musste jetzt ein Los entscheiden, welcher lokale Erzeuger im Sommer und den beiden darauffolgenden Jahren noch mitmischen darf.

Wer leer ausgegangen ist, verrät die Stadt Winnenden nicht

Den Zuschlag per Losentscheid am Dienstagabend (25.1.) im Verwaltungsausschuss hat schlussendlich das Weingut Ungar erhalten. Das Amt der Losfee hatten sich die Gemeinderatsmitglieder Ingrid Hecht-Hatzis und Susanne Kiefer geteilt.

Welches Weingut bei der Ziehung leer ausging, ist nicht bekannt – „nicht zum Zuge gekommene Bewerber nennen wir bei Vergaben grundsätzlich nicht öffentlich“, teilte Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth unserer Redaktion mit.

Neben den vier Weingütern ist auch der Winnender Wein- und Kulturverein (WWKV) mit einem Stand auf den Weintagen vertreten. Ein Stand wird für eine mögliche Beteiligung aus den Partnerstädten von Winnenden freigehalten. Hinzu kommen drei Vollgastronomen und drei kleinere Essensstände.

Punkte für Konzept und Sortiment

Bewerben konnten sich die Weingüter bis Mitte Dezember. Die Stadt verteilte Punkte für verschiedene Kriterien, wie den Bezug zu Winnenden, das Konzept zur Standgestaltung und zum jeweiligen kulinarischen Sortiment sowie den Beitrag zum lokalen touristischen Angebot. Der Standvertrag mit der Stadt wird über drei Jahre geschlossen. Die Standgebühr bemisst sich nach der jeweiligen Standgröße.

Vier Stände bei den Winnender Weintagen vergibt die Stadt an lokale Weingüter. Sie verfährt bei der Auswahl unter den Bewerbern nach einem Punktesystem. Die Weingüter Häuser, Luckert und Siegloch erhielten die meisten Punkte, standen als Teilnehmer des dreitägigen Festes, das im August stattfinden soll, also schon fest. Den vierten Rang teilten sich zwei exakt punktgleiche Bewerber. Deshalb musste jetzt ein Los entscheiden, welcher lokale Erzeuger im Sommer und den beiden darauffolgenden

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper