Winnenden

Winnender Madlen und Boris Pecirep übernehmen das Waldhorn in Auenwald-Däfern

Pecirep Hotel Le Village
Hotel-Le-Village-Pächter Boris Pezirep betreibt ab 1. August auch das Waldhorn in Auenwald-Däfern © ZVW/Alexandra Palmizi

Der Name Waldhorn in Däfern hat seit Jahren einen guten Klang in den Ohren von Freunden der gehobenen regionalen Küche. Am 1. August eröffnet das Restaurant im Weissacher Tal bei Auenwald wieder mit zwei neuen Pächtern. Die junge Winnender Familie Madlen und Boris Pecirep übernehmen das Management des ganzen Projekts.

Manche Winnender kennen sie, weil sie seit drei Jahren als Pächter das Winnender Hotel Le Village aufgefrischt haben, in Backnang haben sie das Hotel am Südtor unter ihren Fittichen, und nun nehmen sie als drittes Standbein das Landgasthaus bei Auenwald hinzu und haben dabei einen in der Region angesehenen Küchenchef mit im Projekt: Alexander Hilt, der anderthalb Jahre lang bis Dezember 2020 das Lamm in Aspach betrieben hatte, aber wegen der starken Einschränkungen durch die Corona-Pandemie dort aufgehört hatte. Corona macht alles schwierig in der Gastronomie – die Pecireps aus Winnenden schaffen es offenbar dennoch, sich und ihre Hotels über Wasser zu halten und jetzt noch ein drittes anspruchsvolles Projekt mit einem aussichtsreichen Konzept hinzuzunehmen. Im Team des Däferner Waldhorns kommen noch die Restaurantchefin Sabine Müller-Ringelspacher hinzu und der junge Koch Konrad Demel aus dem Raum Winnenden, genauer gesagt aus Berglen-Hößlinswart, der wiederum aus der angesehenen Schule des Winnenders Jörg Rauschenberger hervorgeht. Rauschenberger betreibt einen Catering-Service, das bekannte Restaurant Cube im Stuttgarter Kunstkubus, das Pier 51, das Goldberg in Fellbach und mehr.

Die größten Überlebenskünstler in der Gastronomie sind vermutlich die Tanzclubs. Efi und Giorgios Koutsonas vom Dream City, dem ehemaligen Samba in der Max-Eyth-Straße 54, lassen sich nicht völlig blockieren vom seit 2. November 2020 durchgehend geltenden Tanzverbot. Die Monate waren hart für sie, aber sie bleiben beharrlich. Zurzeit sind sie dabei, die Außenterrasse zu gestalten, damit sie in Zusammenarbeit mit Felice ein bisschen Außengastronomie anbieten können. Und dann, so erzählt es Efi Koutsonas, haben sie ja noch die Möglichkeit, Events und private Feste zu veranstalten. „Bei Hochzeiten dürfen wir bis zu 200 Gäste zulassen.“

Eine Abi-Party ist neulich über die Bühne gegangen, und noch immer versuchen die beiden, Konzerte in ihren Saal zu bekommen, denn auch die sind in der aktuellen Corona-Phase erlaubt. In derart mageren Zeiten muss man gucken, was geht, und dann zupacken. Efi und Georgios Koutsanas machen das.

Der Name Waldhorn in Däfern hat seit Jahren einen guten Klang in den Ohren von Freunden der gehobenen regionalen Küche. Am 1. August eröffnet das Restaurant im Weissacher Tal bei Auenwald wieder mit zwei neuen Pächtern. Die junge Winnender Familie Madlen und Boris Pecirep übernehmen das Management des ganzen Projekts.

Manche Winnender kennen sie, weil sie seit drei Jahren als Pächter das Winnender Hotel Le Village aufgefrischt haben, in Backnang

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper