Winnenden

Zehn Mitglieder des Marketingvereins Winnenden zeigen sich solidarisch mit den Corona-Krise-Gebeutelten

Lange Einkaufsnacht
Hoffnung auf einen Wonnetag im Juli: Ann-Kristin Fischer und Timm Hettich. © ALEXANDRA PALMIZI

Im Stadtmarketing-Verein „Attraktives Winnenden“ (VAW) setzen einige Mitgliedsbetriebe ein Zeichen der Solidarität, schreibt Geschäftsführer Timm Hettich in einer Mail an die Presse. Mitglieder, die gut durch die Krise gekommen sind, übernehmen die Mitgliedsbeiträge der vom Lockdown betroffenen Mitglieder. Es ist der Großteil der VAW-Mitgliedsbetriebe, insbesondere Einzelhändler und Gastronomen, sie befinden sich seit Monaten im Lockdown. Bei weiterhin anfallenden Kosten, aber geringen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich