Winterbach

Aufbruchstimmung im coronagebeutelten Verein: VfL Winterbach veranstaltet Hocketse

Ehrungen VfL Winterbach
Bei der VfL-Mitgliederversammlung wurden geehrt (von links): Susanne Kaufmann (Urkunde 40 Jahre Mitgliedschaft), Uwe Scholz (Ehrenplakette), Heidi Krauss (Goldene Vereinsnadel), Marielies Ewersmeyer (Ehrenplakette), Horst Ballmer (Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft), Helmut Unterberger (Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft). Hinten im Bild: Vorstand Lothar Balle. © privat

Nach einer langen Zeit mit viel Stillstand durch die Corona-Pandemie blicken sie beim VfL Winterbach jetzt wieder nach vorne. Der Vorsitzende Michael Rieger sagt gegenüber unserer Zeitung: „Es ist eine Riesenaufbruchstimmung.“ Zum Ausdruck kommen wird das auch bei einer Hocketse an diesem Samstag, 17. Juli, auf dem Sportgelände bei der Salierhalle, an der alle Abteilungen beteiligt sind. Um 11 Uhr geht es los.

Am kommenden Dienstag findet außerdem ein Sporttag in Kooperation mit der Lehenbachschule für Erst- und Zweitklässler statt. Michael Rieger freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der Schule. Die Erstklässler hätten durch die Pandemie noch nie Schulsport gehabt. „Man muss wieder ein bisschen Normalität reinkriegen bei den Kindern“, findet der VfL-Vorsitzende. „Das ist wichtig.“

Sportanlagen sollen bald wieder der Öffentlichkeit zugänglich sein

Trainingsbetrieb und Sportkurse finden ebenfalls wieder statt. Michael Rieger hofft, dass das Sportgelände auch bald wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Bürgermeister Sven Müller sagte bei der Mitgliederversammlung laut Bericht des Vereins, er hoffe, die Anlagen „zeitnah“ wieder „zugänglich machen zu dürfen“. Michael Rieger erklärt: Der Verein sei dabei, zusammen mit der Gemeinde ein Konzept zu erarbeiten. Dieses müsse ins Hygienekonzept für den Vereinssport passen.

Bei der VfL-Mitgliederversammlung in der Salierhalle, die vor einigen Tagen stattfand, blickte Michael Rieger auch zurück auf die schwierige Zeit, die hinter dem Verein liegt. Stattfinden konnte nicht viel. Aber es gab in den Sommerferien 2020 zum Beispiel eine Sportwoche, bei der mehr als 100 Kinder von allen Abteilungen betreut wurden.

Auch dieses Jahr veranstaltet der VfL wieder die Sportwoche in den Ferien, sie ist bereits seit einiger Zeit ausgebucht. Bereits zum 12. Mal richtete der VfL 2020 das Seniorentreffen aus. Diesmal coronakonform auf dem Vorplatz der Salierhalle. Die Bewirtung übernahm die Vereinsjugend, was bei den älteren Mitgliedern sehr gut ankam.

Innerhalb eines Jahres acht verschiedene Hygienekonzepte umgesetzt

Während der drei Lockdowns fand Sport im Verein praktisch nicht statt. In Abstimmung mit der Gemeinde setzte der VfL von März 2020 bis April 2021 insgesamt acht verschiedene Hygienekonzepte schnell und unbürokratisch um. Selbst an den Wochenenden wurde an der Umsetzung von neuen Verordnungen hart gearbeitet.

In Kooperation mit der Michaelsapotheke Winterbach hat der VfL am 7. Juni 2021 in der Geschäftsstelle direkt beim Sportgelände ein Corona-Testzentrum eröffnet. Im Juni wurden 930 Tests durchgeführt.

Die Mitgliederentwicklung ist leicht rückläufig. Es gebe aber keinen großen Einbruch der Mitgliederzahlen wie bei manch anderen Vereinen, sagt Michael Rieger. Auch finanziell ist der VfL trotz Corona gesund und gut aufgestellt, wie Kassenprüfer Hans-Jürgen Knauss bei der Mitgliederversammlung attestierte.

Stillstand und Optimismus

Vom Geschehen in den Abteilungen während des zurückliegenden Jahres konnte Michael Rieger bei der Mitgliederversammlung nicht viel berichten. Die U 18 der Leichtathleten wurde Württembergischer Meister in der Halle, danach kam der große Stillstand. Der traditionelle Remstallauf fiel Corona zum Opfer. Das Training der Karatesportler fand zeitweise auf dem Parkplatz der Salierhalle statt. Bei den Handballern war seit Oktober totaler Stillstand. Für die Corona-Einkaufshilfe bekam die Abteilung vom Verband eine Auszeichnung. 20 Jahre HSG Winterbach/Weiler konnten leider nicht gefeiert werden. Die Turner traf vor allem die Absage der verschiedenen Turnfeste, hier wäre der Verein stark vertreten gewesen.

Optimistisch in die Zukunft blicken die Tischtennis-Spieler. Sie hoffen, im September in die neue Saison starten zu dürfen. Arg gelitten haben auch die Fußballer. Mit 15 Mannschaften hat man die Saison begonnen, die dann abrupt abgebrochen wurde.

Neuwahlen und Ehrungen

Neu gewählt wurde bei der Vereinsjugend. Emre Süle als Jugendleiter, als Stellvertreter Tom Heermann sowie als Jugendsprecherin Gwendolin Greiner.

Bei der Mitgliederversammlung fanden ebenfalls Neuwahlen des Vorstands statt. Michael Rieger und Uwe Hiller wurden als Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. Gewählt wurden außerdem als Beisitzer Andy Müller und Ralf Dobelmann, als Kassenprüfer Thomas Mühlberger sowie als Schriftführer Uwe Scholz. Als nächster Tagesordnungspunkt stand eine leichte Beitragserhöhung an, die einstimmig abgesegnet wurde.

Außerdem gab es Ehrungen: die Ehrenplakette für Marielies Ewersmeyer, Ellen Lippoth und Uwe Scholz; die Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft für Horst Ballmer, Grete Bauknecht, Margret Dilger, Karl-Heinz Kefer, Brigitte Schnabel und Helmut Unterberger; die Ehrung in Gold für 40 Jahre für Anne Baumgart, Manfred Baumgart, Sigrid Junge, Heidi Krauss, Ingrun Kreb, Anna Scheuing, Rudi Scheuing, Angelika Schwab, Jürgen Schwab, Dietmar Wiemann und Inge Zasinski; die Urkunde für langjährige Mitgliedschaft für Susanne Kaufmann.

Nach einer langen Zeit mit viel Stillstand durch die Corona-Pandemie blicken sie beim VfL Winterbach jetzt wieder nach vorne. Der Vorsitzende Michael Rieger sagt gegenüber unserer Zeitung: „Es ist eine Riesenaufbruchstimmung.“ Zum Ausdruck kommen wird das auch bei einer Hocketse an diesem Samstag, 17. Juli, auf dem Sportgelände bei der Salierhalle, an der alle Abteilungen beteiligt sind. Um 11 Uhr geht es los.

Am kommenden Dienstag findet außerdem ein Sporttag in Kooperation mit der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper